Drucken

Erfahrungsberichte

Die hier veröffentlichte Erfahrungsberichte sendeten uns Therapeuten des Netzwerk Gesundheit und Privatpersonen
 
Wählen Sie nach Anfangsbuchstaben, z. B. A wie Akne, B wie Bandscheiben, usw.
A I B I C I D I E I F I G I H I K I L I M I N I O I P I R I S I T I U I V I W I Z I Tiermedizin


Akne, Schuppenflechte
Mann, 18, starke Akne und Schuppenflechte, Vulkanmineral und Krill-Öl, Rückgang innerhalb von drei Wochen um 80 %.

Allergie
Bub, 13 Jahre, Meerschweinchenallergie, bei Hautkontakt Ausschlag im Gesicht, an Hals und Armen. Einnahme von MSM über drei Monate. Nach zwei Monaten bei Kontakt nur noch leichtes Jucken im Gesicht, aber keinen Ausschlag mehr.

Allergie nach Antibiotikagabe
Frau 52 Jahre, nimmt aufgrund einer Blasenentzündung Antibiotika. Bis dahin hatte sie dank Reishi Heilpilz keinerlei Allergiesymptome in der Heuschnupfenzeit. Doch kurz nach Beendigung der Antibiotikaeinnahme setzte der Heuschnupfen ein. Trotz begleitender Einnahme von Laktobac Darmbakterien zeigten Quantenmedizinmessungen Energieungleichgewichte vor allem im Dickdarm (die Leberenergie war hingegen sehr ausgeglichen, was auf Reishi zurückzuführen ist). Im Quantenmedizin-Test wurde Grapefruitkernextrakt in hohen Dosen von 9 Kps. täglich ermittelt. Eine Reise ans Meer beendete den Heuschnupfen, darum lässt sich nicht sagen, wie wirksam Grapefruitkernextrakt indirekt in Bezug auf die Allergie wirklich war. Nach der Rückkehr kam der Heuschnupfen vor allem dann wieder, wenn Stresssituationen auftraten. Daher wurde wieder mit Reishi Heilpilz und nun auch mit Jiaogulan zusätzlich zu Grapefruitkernextrakt und Laktobac Darmbakterien gearbeitet.

Allergie Ragweed
Mann 34, Baggerfahrer mit starker Ragweed-Allergie, braucht normalerweise Cortison-Injektion in der Ragweed-Saison. Energetischer Test ermittelt erstaunlicherweise Traubenkernextrakt mit Coenzym Q10. Gluten wird nicht sehr gut vertragen und sollte vermieden werden. Zusätzlich wird noch neue Homöopathie nach Körbler, jedoch sehr vereinfacht, angewandt. Auf einen Zettel wird das Wort Ragweed geschrieben und das Symbol Zweistrich-Sinus darüber. Täglich für 3 Minuten wird diese Umkehrinformation auf ein Glas Wasser übertragen und das Wasser getrunken. Schon in den nächsten drei Tagen tritt Erleichterung ein, danach kommen keine neuen Allergiesymptome mehr.

Allergie-Pollen
Bub, 8 Jahre, Pollenasthmatiker. Vor der Pollenzeit im April nur einen Monat lang Einnahme von 1 Kapsel MSM täglich, aufgelöst in Fruchtsaft. Das Asthma ist bis jetzt völlig ausgeblieben, die Lungenfunktion ist laut Lungenfunktionstest erstmals seit Beginn des Asthmas vor drei Jahren völlig normal. Zusätzliche Maßnahmen: Reduktion von Weizen, Verlegen des stark belasteten Schlafplatzes bzw. Entstörung des Elektrosmog und der Hochfrequenzbelastung. Nebeneffekte: Bettnässen und Hyperaktivität legten sich völlig.

Mann, 40, Marathonläufer und Schichtarbeiter mit starker Pollenallergie, die sich durch Atembeschwerden äußerte. Täglich 2 Kapseln Krill-Öl und 2 Kapseln MSM (Schwefelverbindung aus Pinien) für zwei Wochen, danach nur noch 1 Kapsel Krill-Öl. Allergieanfälle völlig verschwunden, keinerlei Antihistaminika oder Kortison (früher im 2 Wochenrhythmus) mehr nötig. Deutliche Verbesserung der Energiesituation. Trotz wechselnder Schichtarbeit hervorragender Allgemeinzustand, ausgeglichen und nach eigener Aussage nicht mehr müde. Kann aber sofort einschlafen, wenn er sich zu Bett legt.

Alzheimer
Frau, 91 Jahre alt, kam nach vaskulären Schlaganfällen mit der Diagnose Alzheimer (schlimmste Form, nicht therapierbar) vor 7 Jahren ins Seniorenheim. Vor einigen Wochen konnte sie plötzlich nicht mehr aufstehen, sich nicht einmal mehr aufsetzen. Der Blutdruck war morgens etwas über 200, der Puls zuletzt nur noch 36. Ein Medikament, das den Puls senkt, musste sofort abgesetzt werden, es bestand akute Lebensgefahr. Ein Herzschrittmacher wurde vorgeschlagen. Die Tochter lehnte ab und nahm die Mutter mit nach Hause. Nach einer Woche Krill Öl-Einnahme - täglich 2 Kapseln – ging es ihr viel besser. Fortsetzung mit 1 Kapsel über mehrere Wochen, Zustand gleich bleibend gut. Seit einigen Wochen bemerkt ihr Freund (93), dass ihr Gedächtnis wieder besser wird

Arthrose
Frau, 55 Jahre, Arthrose im Knie, Knie völlig steif, starke Schmerzen. Sie lehnte Spritzen und spezielle Bandage ab, begann aber vor zwei Monaten mit der Einnahme von Krill-Öl 2x1 und vierzehn Tage später Reduktion auf 1x1. Die Schmerzen und die Steifheit des Knies sind fast zur Gänze zurückgegangen. Sie kann das Knie wieder beugen. Seit Anfang Oktober zusätzliche Einnahme von MSM 2x1 Kps brachte noch weitere Verbesserung.

Arthrose
Frau 75, starke Arthrose mit Schmerzen im Knie und im Sprunggelenk. Bisherige Einnahme anderer Omega 3 Produkte, wie Grünlippmuschelextrakt, zeigten keinerlei Besserung. Nach einer Woche Krill-Öl war sie völlig schmerzfrei und auch die Beweglichkeit war während der dreiwöchigen Einnahme stark verbessert. Nach 10 Tagen ohne Krill-Öl kamen die Schmerzen wieder.

Arteriosklerose
Frau 75 Jahre, vor drei Jahren wurde ihr zum 2. Mal ein Bypass an den Herzgefäßen gelegt. Eine Herzklappe wurde durch eine tierische Klappe ersetzt. Prognose der Ärzte, teilweise Spezialisten aus der eigenen Familie: eine dritte Operation am Herzen ist nicht mehr möglich, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich der Bypass wieder schließt. Die Halsschlagader ist ebenso fast geschlossen, ein Schlaganfall ist nicht auszuschließen, eine OP aber zu riskant. Ab diesem Moment Versorgung mit ausgetesteten Naturmitteln. Sie bekam Krill-Öl, Curcuma und zeitweise auch Grapefruitkernextrakt, das in letzter Zeit durch Jiaogulan ersetzt wurde. Bei sämtlichen Folgeuntersuchungen waren ihre Blutwerte im Normbereich. Auch Belastungstests zeigten ihre gute Verfassung. Ihren Nitro-Spray brauchte sie seither nur bei schwerster Aufregung, also sehr selten. Die Blutverdünnungsmittel konnten auf ein absolutes Minimum reduziert werden. In der Zwischenzeit bekam sie – ohne Komplikationen – eine neue Hüfte. Vor einem Jahr überprüften wir noch ihren Homocysteinwert. Er lag bei 18 statt unter 8. Ihr Bruder hat Alzheimer, also ein Alarmsignal mehr. Seither nahm sie täglich Vitamin B6, B12 und Folsäure. Der Wert ist innerhalb eines dreiviertel Jahres auf den Normalwert gesunken. Dann erinnerte man sich im Krankenhaus bei einer Kontrolluntersuchung an die fast geschlossene Halsschlagader und untersuchte erneut, mit dem Ziel, jetzt möglicherweise operieren zu können. Doch die Halsschlagader ist frei. Leichte Verkalkungen entsprechen gesunden Gleichaltrigen. Die Frau arbeitet mit 75 noch geistig, ist versiert am Computer, hat bis vor kurzem ihren Mann (Pflegefall) bis zu seinem Tod zu Hause betreut.

Arteriosklerose
Mann, 76 Jahre, bei letzter Anglioskopie im Jahre 2000 war die Carotis zu 90 % verschlossen, Einnahme von Krill-Öl seit einem Jahr. Neuerlich Untersuchung zeigt, die Carotis ist jetzt nur noch zu etwa 50 % verschlossen und die Stenosierung der großen Arterien ist seit 2000 nicht vorangeschritten.

Arteriosklerose der Herzarterien
Mann, 57, dokumentierte Verkalkung dreier großer zum Herzen führender Arterien, Einnahme von 2 Kapseln Krill Öl zwei Monate lang, neuerliche Untersuchung der Herzarterien zeigt keine Verkalkung mehr – ein absolut spektakulärer Fall! Es ist allerdings noch nicht gelungen, das Cholesterin dauerhaft zu senken.

Asthma
Frau, 60, in der Familie gehäuft auftretendes Asthma seit 1989, eine Zeit lang Besserung durch Vulkanmineral, MSM kinesiologisch getestet (2 Kapseln à 1000 mg täglich), spricht sofort an, seit Beginn der Einnahme vor drei Wochen kein Cortison mehr nötig. Cortison wurde vorher bereits „ausgeschlichen".

Augeninnendruck
Mann, 58 Jahre, Pilot, seit 1998 steigender Augeninnendruck, bei Werten zwischen 20 und 21, dann Einnahme von Krill-Öl, nach drei Monaten Augeninnendruck wieder im Normbereich, zugleich hat sich seine Weitsichtigkeit von -1,75 auf 1,25 bis 1 ohne sonstige Maßnahmen gebessert.

Mann 67, erhöhter Augeninnendruck und beginnende Netzhautablösung, nach kurzer Zeit Einnahme von Buntnessel und Krillöl ist der Augeninnendruck normal und die Netzhautablösung gestoppt.

Ausschläge
Frau 30 Jahre, Operation der verkrümmten Nasenscheidewand, reagiert heftig auf medikamentöse Begleitung der Operation, vor allem auf das Antibiotikum, starke, juckende Ausschläge, kleinflächig nach der Operation, großflächig nach 10 Tagen, nach vier weiteren Tagen starkes Fieber, Vulkanmineralpuder hilft lokal, Vulkanmineralkapseln innerlich, zusätzlich Lactobac-M – nach kurzer Zeit starke Verbesserung des Allgemein-befindens, fühlt sich wieder völlig fit, Anmerkung: Erstes Darmbakterienpräparat, das vertragen wird (Laktoseunverträglichkeit).

Autismus
Mann, 18 Jahre, Autist, reagiert nach drei Tagen Einnahme von Krill Öl erstmals auf einen anderen Menschen, indem er spontan ein Stück Schokolade anbietet.

Autoimmunerkrankung
Frau, 77, bullöses Pemphigoid, eine seltene Autoimmunerkrankung bei der sich Herde an den Augenlidern bilden, die vernarben und häufig zur Erblindung führen. Die Schulmedizin ist ratlos – 3 Serien zu 12, 6 und 4 Chemotherapien (!!!) werden versuchsweise eingesetzt, brachten aber keinerlei Erfolg. Die Augen der Patientin „wachsen zu", starke Schmerzen werden mit Morphiumpflaster behandelt, Antidepressiva gegen die verzweifelte Stimmungslage verabreicht. Während der Chemotherapien verschlechtert sich der Allgemeinzustand der Patientin zusehends, sämtliche Blutparameter zeigen die hohe Belastung an. Von weiteren Chemotherapien wird Abstand genommen – die Patientin wird als unheilbar entlassen. Im kinesiologischen Test spricht Krill-Öl extrem stark an. 2 Kapseln täglich bringen nach etwa einem Monat erste Erfolge. Nach etwa vier Monaten sind die Entzündungen komplett verschwunden, auch die Schmerzen im Auge treten nicht mehr auf. Leider geht es der Patientin dennoch nicht gut. Tägliche Übelkeit und starke Rückenschmerzen machen ihr zu schaffen. Sie ist von Morphium und Antidepressiva abhängig. Die Harnsäure ist als Folge der Chemos erhöht.

Frau 53, leidet schon seit langem an Lichen ruber im Mund, Autoimmunerkrankung mit offenen Stellen und schmerzenden „Löchern" in der Schleimhaut. Bereits innerhalb von 2 Wochen Einnahme von Agaricus blazei kommt es zu großer Verbesserung, einige kleinere entzündete Stellen sind völlig abgeheilt.

Bandscheibenschmerzen
Frau 64, nach jahrelang zurückliegender Bandscheiben-OP immer noch Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Unverträglichkeiten werden aufgedeckt. Premium Krillöl mit Astaxanthin und Hericium Vitalpilz sowie Verzicht auf unverträgliche Nahrungsmittel beseitigen Schmerzen innerhalb eines Monats.

Bandscheibenvorfall
Mann, um die 40 Jahre, Bandscheibenvorfall. Begann eine Therapie und fing zugleich mit der Einnahme von MSM und Krill Öl Kps an. Nach 2 Monaten wieder arbeitsfähig. Seither nimmt er regelmäßig 2 Kps MSM und 2 Kps Krillöl. Er kann auch seinem Hobby, dem Laufen, wieder nachgehen.

Knöcherner Bänderausriss
Frau, um die 30 Jahre, verletzt sich und soll aufgrund des knöchernen Bänderausriss eine Woche Liegegips und vier Wochen Gehgips bekommen. Nach nur drei Wochen zeigte das Röntgenbild, dass der Bruch verheilt ist. Der Gips konnte entfernt werden. Sie nahm vorsichtshalber 6 Kapseln Cissus täglich. Der Erfolg hätte sich aber wohl auch mit der üblichen Tagesdosis von 3 Kapseln täglich so eingestellt.

Beinbruch
Mann 66 Jahre, komplizierter Beinbruch in der Nähe des Knöchels, Drehbruch mit Absplitterungen. Da der Unfall in einem bekannten Wintersportort mit Spezialisten vor Ort passiert ist, wurde der Patient sehr kompetent behandelt. Doch nach Meinung der Ärzte gab es nur geringe Chancen, dass der Bruch gut heilen würde. Cissus 3 mal täglich 1 Kapsel (ausgetestet) brachte Ärzte zum Staunen, auch die nachbehandelnden Spezialisten am Wiener AKH waren verwundert. Der Heilungsverlauf war extrem gut und stark verkürzt, was bei dem Schweregrad der Verletzung außergewöhnlich ist.

Blasenentzündung
Frau 42, neigt zu Blasenentzündung, wenn sie Stress hat. Bewährt hat sich bei ihr – trotz Blut im Harn und Schmerzen – alle zwei Stunden Einnahme von 2 Kps Grapefruitkernextrakt. Damit erreicht sie jedes Mal, dass die Entzündung innerhalb von zwei Tagen abklingt. Zusätzlich trinkt sie Nieren-Blasentee. Energetischer Test zeigt, dass Jiaogulan als Ergänzung sinnvoll wäre, da sich damit die Nerven stärken lassen und weniger Stress aufgebaut wird. Die Frau nimmt übrigens keinerlei Medikamente. Es gibt zu Grapefruitkernextrakt die strittige Ansicht, dass es bei Medikamenteneinnahme wie beim Grapefruitsaft zu Probleme kommen könne, wenn Medikamente zu schnell abgebaut werden.

Frau, 50 Jahre, starke Blähungen, nach 2 Wochen Einnahme von Laktobac-M Darmbakterien keinerlei Beschwerden mehr.

Bluthochdruck
Frau 58, wird wegen hohem Blutdruck ins Spital eingeliefert, Medikamente bringen keine Verbesserung. Nach 5 Tagen Einnahme von Buntnessel ist der Blutdruck normal.

Frau 53, Bluthochdruck normalisiert sich durch Weglassen von primär unverträglichem Milcheiweiß und die Einnahme von Reishi Heilpilz.

Mann 45, Bluthochdruck seit der Kindheit, Einnahme von Blutdrucksenkern zeigt relativ geringe Wirkung. Darum lässt er sich auf primäre Unverträglichkeiten testen. Mittels kinesiologischen Muskeltest wird eine primäre Unverträglichkeit auf Milcheiweiß ermittelt. Zusätzlich testet die Buntnessel und die Aminosäuremischung III. Bereits im ersten Monat Buntnessel-Einnahme und Verzicht auf Milcheiweiß normalisiert sich der Blutdruck und bleibt im Normbereich.

Frau 72, der Bluthochdruck will trotz unserer Naturmittel wie Buntnessel und kolloidales Magnesium, die beim letzten Mal testeten, nicht zufriedenstellend besser werden. Die Nahrungsmittel habe ich beim ersten Besuch nur oberflächlich getestet und sie hat bereits Kuhmilchprodukte weggelassen. Doch da hatte ich den Kärtchen-Testsatz noch nicht und auch bei ihr zeigen sich jetzt fast alle Nahrungsmittel der biogenen Amine als negativ. Außerdem verträgt sie Weizenstärke nicht. Sie will es nun mit einer Diät und ursprünglichen Naturmitteln weiter versuchen.

Bluthochdruck, Stress
Mann, 60 Jahre, sehr nervös, sehr gestresst, sehr hoher Blutdruck, Medikamenteneinnahme konnte durch Begleitung mit Krill-Öl um die Hälfte reduziert werden, nach 3 Monaten völlig verändertes Aussehen, viel ruhiger, fröhlicher, entspannter

Bluthochdruck, erhöhtes Cholesterin, Allergie, Gelenksbeschwerden
Frau, 52, etwa 40 kg Übergewicht, starke Gelenksschmerzen, Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte (bei 360), schwere Pollenallergie (brennende, Atemprobleme) mit regelmäßiger Antihistaminika-Einnahme während des ganzen Sommers und zusätzlich 2 Kortisonspritzen pro Pollensaison, Übersäuerung mit Sodbrennen. Beginn mit Vulkanmineral-Einnahme im vergangenen November für 12 Wochen, danach Fortsetzen mit geringer Menge abends, Erleichterung der Übersäuerungsproblematik, dann Einnahme von Krill-Öl 2 Kapseln 14 Tage lang, Fortsetzen mit 1 Kapsel für 50 Tage (sehr geringe Dosierung angesichts des Übergewichts!), gleichzeitig Einnahme von MSM 2 Kapseln täglich. Zusätzliche Maßnahmen: Scannen des schmerzenden Gelenke. Der Erfolg: Gelenksbeschwerden um 90 % (!) zurückgegangen, trotz Übergewicht, Bluthochdruck im Normalbereich (ohne weitere Medikamenteneinnahme), Cholesterin gesunken (240) kein Sodbrennen mehr, das wohl erstaunlichste aber: erste Pollensaison ohne Antihistaminika (es wurde nur zweimal eine halbe Tablette eingenommen, aus Angst, dass Symptome kommen könnten) – und vor allem ohne Kortison!

Blutzucker
Mann, 54 J. Er hatte einen Wert von 200 -250, nahm Tabletten um den Zucker zu senken. Dann stellte er die Ernährung um, nahm 2x1 Kapsel Bittermelone tgl., ließ aber zugleich die anderen Tabletten weg. Nächste Kontrolle beim Arzt war ca. 4 Wochen später. Der Wert sank auf 110. Benötigt keine Zuckersenkende Medikamente mehr.

Dann eine Frau, 72J. Ihr Wert war ebenfalls über 200. Sie nahm auch Tabletten ein und zwar 1x1 tgl. Sie hat selbst ein Gerät um den Blutzucker zu messen. Mit der Tablette war der Wert zwei Stunden nach dem Frühstück bei 170. Dann begann sie mit der Einnahme von BM Kapseln, 2x1 tgl., zusammen mit der Tablette 1x1.Der Wert war dann zwei Stunden nach dem Essen bei 100, manchmal sogar bei 80-90. Daraufhin reduzierte sie eine Woche später auf ½ Tablette, zusammen mit BM. Wert blieb konstant bei ca. 100. Nach weiteren zwei Wochen nahm sie nur mehr ¼ Tablette ein und jetzt drei Monate später teilte sie mir mit, dass sie gänzlich darauf verzichtet und nur mehr 2x1 BM Kapsel tgl. nimmt. Sie hat den schönsten Blutzuckerwert.

Eine andere Frau, Mitte 70, bei ihr war der Wert des Blutzuckers anfangs bei 300. Musste dann vom Arzt aus 2x1 Tablette einnehmen um den Zucker zu senken. Dann fing sie zusätzlich mit BM Kapseln an, die empfohlene Dosis von 2x1 tgl. Bei der nächsten Kontrolle beim Arzt einige Wochen später war der Wert trotz Reduzierung der Tabletten wunderschön. Und jetzt versucht sie, auch noch die eine Tablette wegzulassen. Wir sind schon auf das nächste Ergebnis gespannt.

Mann, 72 Jahre, chronische Bronchitis mit Schweißausbrüchen seit 10 Wochen, MSM und kolloidales Silizium führen innerhalb von nur 2 Wochen zu völliger Beschwerdefreiheit

Bypass
Frau, 70, doppelte Bypassoperation, tierische Herzklappe, nur noch wenige Jahre Lebenserwartung nach Ansicht der Ärzte, da Restenosierungsrisiko sehr hoch. Erhöhtes LDL-Cholesterin trotz relativ gesundem Lebensstil. Einnahme von Krill-Öl brachte schon innerhalb von zwei Wochen deutliche Verbesserung des Herzrhythmus. Auffallend: Kein Nitro-Spray erforderlich, Psyche sehr ausgeglichen.

Bypassoperation
Frau 82, vor acht Jahren zweite Bypassoperation mit Einsetzen einer Schweineherzklappe, die Carotis ist beidseitig nahezu zu 90 % verkalkt. Energetisches Austesten weist mich auf das Thema Homocystein hin, denn es testen Aminosäuren III und Vitamin B-Komplex aus Quinoa, typische Mittel bei erhöhtem Homocystein. Außerdem leidet die Frau seit ihrer Jugend an Gelenksentzündungen, ein weiterer Hinweis. Der Bluttest bestätigt, Homocystein liegt bei über 30 μmol (statt unter 10). In der Folge nimmt die Frau die getesteten Naturmittel Krillöl, Aminosäuren III, Vitamin B-Komplex und Curcuma. Sie erholt sich in der Folgezeit völlig, auch die Gelenksentzündungen verschwinden. Zwei Jahre später wird die Carotis überprüft, sie ist nur mehr zu 20 % verkalkt. 6 weitere Jahre später bekommt sie Vorhofflimmern, die Schweineherzklappe wird undicht. Eine weitere OP ist nicht möglich aufgrund des hohen Risikos. Sie bekommt einen Herzschrittmacher. Die Schwierigkeit ist nun, Naturmittel auszusuchen, die das Vorhofflimmern positiv beeinflussen, das Blut aber nicht zu sehr verdünnen, denn sie bekommt Macumar. Für die undichte Herzklappe testet Traubenkernextrakt mit Coenzym Q10. Das ist wie alle Polyphenole leicht blutverdünnend. Sie nimmt 2 Kapseln täglich. Es wird ein anderes Blutverdünnungsmittel verordnet und auch die Dosis reduziert, weil Macumar ihr Blut zu stark verdünnt. Die Einstellung auf das neue Mittel erfolgt schon mit begleitender Einnahme von getesteten Mitteln: Krillöl, Vitamin B-Komplex, Aminosäuren III, Reishi und Traubenkernextrakt mit Coenzym Q10. Aus dem sehr kritischen Zustand vor 3 Monaten wird ein stabiler Zustand. Die Blutbefunde sind perfekt, CRP-Wert bei 0,01. Der Herzschrittmacher funktioniert einwandfrei, die Herzleistung hat sich aber auch unabhängig davon stark verbessert, das Vorhofflimmern ist nicht mehr feststellbar.
So sollten die Schulmedizin und die Naturheilkunde zusammenwirken. Zum Wohle des Menschen. Diese Frau würde nicht mehr leben ohne Schulmedizin, aber auch nicht ohne Naturmedizin.

Candida Pilze
Frau 36, leidet an Candida Pilzen im Unterleib nach zahlreichen Antibiotika-Gaben aufgrund einer bakteriellen Infektion des Fingers. Erst die Einnahme von flüssigem Silizium, Laktobac Darmbakterien, MSM – auch örtlich auf Tampon – kann die Pilzinfektion innerhalb eines Monats ganz ausheilen, wie eine Laboruntersuchung des Abstrichs zeigt. Ein Nachtest und die Symptome Gier auf Süßes sowie Haarausfall weisen noch auf eine mögliche Rest-Belastung im Darm hin. Es testet Grapefruitkernextrakt für etwa drei Wochen.

Chemotherapie
Frau, Chemotherapie aufgrund von Unterleibskrebs, getestet wurden Cordyceps, Yams, Krillöl – damit gab es keinerlei Übelkeit, viel besseres Allgemeinbefinden

Bub 10, Leukämie, Chemotherapie, primäre Unverträglichkeit auf Milcheiweiß- und Laktose getestet und weggelassen, Medikamenten-Ausleitung 10 Tage mit 6 Kps MSM täglich und kolloidalem Silizium, dann weiter mit nur mehr 2 Kps MSM und Papayablatttee, Vitamin B-Komplex aus Quinoa – Haare wachsen wieder nach, der Bub kann wieder essen und erholt sich.

Erhöhtes LDL- Cholesterin
Frau, Ende 40, Dialysepatientin, erhöhte Cholesterinwerte, Einnahme von Krill-Öl 2 Kapseln 2 Wochen lang, danach ergab Bluttest eine Cholesterinsenkung von 398 auf 250.

Frau 64, erblich bedingt erhöhtes Cholesterin, das bisher nicht zu beeinflussen war, es sinkt durch Aminosäuremischung III, daher können synthetische Cholesterinsenker, die Muskelschmerzen verursacht haben, abgesetzt werden.

Chorea Huntington (Veitstanz)
Mann, 45 Jahre, leidet seit 11 Jahren an Corea huntington, einem Gendefekt, bei dem Nervenzellen im Bewegungszentrum des Gehirns untergehen. Schon sein Vater und Onkel waren von dieser schweren Krankheit betroffen. Er wurde zuletzt in einer Spezialklinik behandelt, aus der ihn seine Frau als Pflegefall der höchsten Stufe nach Hause nahm. 7 Medikamente erhielt er täglich, zum Teil zum Ruhigstellen, da er aggressiv war. Sein Zustand: kaum mehr bewegungsfähig, konnte nicht mehr selbst essen, nicht mehr sprechen, war inkontinent. Zuletzt war sein Zustand etwas besser durch Weglassen einiger Medikamente. Nach drei Wochen Krill-Öl-Einnahme, täglich 2 Stück, massive Verbesserung: er begann wieder zu sprechen, kann sogar ganze Sätze bilden, vor allem aber kann er selbständig essen und sogar gehen - er fährt wieder auf seinem Spezialdreirad!

Frau 42, Colitis ulcerosa, kolloidales Silizium und Krillöl stoppt einen akuten Schub. Außerdem hält sie Diät in Bezug auf Laktose und Weizen.

Colitis Ulcerosa
Mann Mitte 30, Morbus Bechterew und Colitis Ulcerosa, seit Jugend an ständige Durchfälle, Mangelzustände, arbeitsunfähig, Einnahme von Vulkanmineral und Lactobac-M Darmbakterien bringt durchschlagenden Erfolg: keinerlei Durchfälle, Darmschmerzen, Blähungen mehr, kann alles essen, arbeitsfähig und guter Stimmung.

Frau 30 Jahre, Colitis Ulcerosa, Vulkanmineral brachte zunächst Verbesserung im Darm doch dann wieder Beschwerden, seit 4 Monaten völlige Beschwerdefreiheit im Darm seit Einnahme von Lactobac-M

Frau 26, Colitis Ulcerosa, auf energetischem Weg wird eine primäre Unverträglichkeit auf Gluten und Milcheiweiß festgestellt, Verzicht darauf und Einnahme von Akazienfaserpulver und Laktobac Darmbakterien führen zu 80%iger Verbesserung aller Symptome innerhalb von sechs Wochen.

Akuter Darminfekt
Bub, 10 Jahre, akute Übelkeit, Durchfall. Nach Einnahme von Baobab in kurzer Zeit frei von Beschwerden, am nächsten Tag ging der Bub normal zum Frühstück. Keinerlei weiteren Beschwerden.

Akuter Magen- und Darminfekt
Kind, 7 Jahre, Bauchschmerzen, Übelkeit, erbricht, danach Besserung, 2 Kapseln Sternanis mit Wasser eingenommen und schlafen gelegt. Am nächsten Morgen beschwerdefrei. Auch die Angehörigen nehmen vorbeugend Sternanis. Ein Pluspunkt ist die allgemein wohltuende Wirkung auf den Darm, es wird auch Blähungen entgegengewirkt.

Darmentzündung
Frau, 28 Jahre, immer wieder schmerzhafte Darmentzündungen, Laktobac-M Darmbakterien und MSM bringen Entzündung nach einer Woche zur Abheilung, seit sechs Wochen keinerlei Beschwerden mehr.

Darmentzündung
Frau, 45, chronische Darmentzündung, dreiwöchige Einnahme von Krill-Öl und MSM in Kombination brachte Beschwerdefreiheit.

Starke Darminfektion
Frau 65 Jahre alt, starke Darminfektion. Nach Einnahme verordneter Medikamente wurde der Durchfall noch schlimmer. Nach 2 Tagen Einnahme von 5 Kps Reishi Heilpilz und 3 Kps Laktobac zeigte sich eine deutliche Besserung.

Depression, Verdauungsbeschwerden
Frau, 32, Depression nach der Entbindung des zweiten Kindes, Verstopfung, Krill Öl und Baobab brachten durchschlagenden Erfolg in nur drei Tagen.

Depression
Frau, Mitte 60, seit 30 Jahren mittelstarke Depression. Nach einer Woche Krill-Öl Einnahme auffallende Veränderung zum Positiven. Nach zweimonatiger Einnahme von 1 Kapsel täglich keinerlei Stimmungsschwankungen mehr.

Mann 45, depressiv und überfordert, Vitamin B-Komplex aus Quinoa und Rhodiola (gemischt mit Cordyceps und Jiaogulan) helfen durchschlagend schon am 3. Tag der Einnahme.

Frau 45, nimmt immer wieder unsere Mittel, die sie selbst aussucht, erlebt vielfach Besserungen, ist nervlich aber immer noch etwas angeschlagen, vor allem müde. Sie nahm jahrelang Medikamente gegen Depressionen (Abhängigkeit), konnte sie aber durch Rhodiola rosea absetzen. Heilpilze verträgt sie gar nicht, bekommt davon Schwindel. Auch bei ihr zeigt sich eine Resorptionstörung auf Magnesium. Sie hat zwar keine Wadenkräpmfe aber restless legs. Bei ihr testen Vitamin B-Komplex aus Quinoa, kolloidales Magnesium, kolloidales Lithium. Die Gruppe der biogenen Amine verträgt sie fast durchgehend nicht.

Depressive Verstimmung
Mann 80, nimmt Medikamente gegen depressive Verstimmung, die allerdings Nebenwirkungen haben. Ersatz durch Yams (ausgetestet) klappt schon am 2. Tag der Einnahme.

Leichter Diabetes, Überbein
Seit 5 Monaten Krill Öl Einnahme, leichte Form von Diabetes, Überbein, überraschenderweise hat sich beides zurückgebildet.

Diabetes
Mann 77 Jahre, Einnahme zweier Blutzucker senkender Medikamente, doch aufgrund des hohen Morgenzuckers (500) sollte bald Insulin gespritzt werden. Bittermelone Kapseln (morgens 2, mittags 1) brachten eine Reduktion des Morgenzuckers auf 150 bis 170 innerhalb weniger Tage!

Mann, 32, Typ 1 Diabetiker, zwei Kapseln Bittermelone täglich führen zu einer deutlichen Reduktion des Bedarfs an Basalinsulin. In der Umstellungsphase treten einige „Hypos" auf, bis der Patient die genaue neue Dosis an Basisinsulin festlegen konnte.

Mann, 54 Jahre, Typ II Diabetiker, Blutzuckerwerte 200-250, Einnahme Blutzucker senkender Medikamente. Ernährungsumstellung und 2x1 Kapsel Bittermelone tgl. senkten den Blutzuckerwert auf 110 - ohne zusätzliche Medikamente.

Frau, 72 Jahre, Typ II Diabetikerin, Blutzuckerwerte über 200. Mit Blutzucker senkendem Medikament war der Wert zwei Stunden nach dem Frühstück bei 170. Mit Bittermelone zusätzlich bei 100, manchmal sogar bei 80-90. Bei weiterer Einnahme der Bittermelone (2x1) konnte das Blutzucker senkende Medikament auf die Hälfte und nach weiteren zwei Wochen auf ¼ Tablette reduziert werden bei gleich bleibendem Blutzuckerwert 100. Nach drei Monaten normale Blutzuckerwerte allein mit Bittermelone.

Frau, 45 Jahre, seit 33 Jahren Typ I Diabetes, seit Jahren nimmt sie Vitamin C zum Schutz der Gefäße und seit nunmehr zwei Jahren zusätzlich 2 Kapseln Krillöl. Ein genaue Untersuchung der Gefäße zeigte jetzt ein außergewöhnliches Ergebnis: keinerlei Gefäßschäden!

Diabetes Typ II
Frau 53, Blutzuckerwert über 300, bei Einnahme von Blutzuckersenkungsmittel immer noch Werte um 150, doch mit Bittermelone zusätzlich Optimalwert von 80-90.

Frau, 71, Typ II Diabetes, früher bis 200 Blutzucker, mit blutzuckersenkendem Medikament (1 ganze Tablette) 2 Stunden nach dem Frühstück 170 Blutzucker, dann Beginn mit der zusätzlichen Einnahme von Bittermelone 1 Kapsel morgens (und eine abends) – Blutzucker nur noch zwischen 100 bis 120, nach einer Woche regelmäßiger Bittermelone-Einnahme Reduktion auf ½ Tablette des blutzuckersenkenden Medikaments bei weiterhin 100 bis 120 Blutzuckerwert, nach einer weiteren Woche sogar Reduktion auf ¼ Tablette möglich bei weiterhin 100 bis 120 Blutzucker.

Diabetes II Kolloide bei Resorptionsstörungen
Resorptionsstörungen habe ich vor zwei Monaten noch nicht mitberücksichtigt (man lernt immer dazu und im Lebensmittelkärtchen-Testsatz sind sie vorgesehen)). Bei Resorptionsstörungen sind immer Kolloide der richtige Weg, weil sie über die Haut aufgenommen werden, statt über den Darm. Man reibt dreimal täglich einige Tropfen in die Handflächen und die Arme hoch zur Armbeuge). Der weitere Vorteil der Kolloide: sie wirken extrem schnell.

Frau 78, seit vielen Jahren Diabetes II, extreme ziehende, krampfende Schmerzen der Bein- und Hüftmuskulatur, so schlimm, dass sie den Urlaub absagen möchte und denkt, sie benötigt eine Hüft-Op. Schon vor Wochen testete Micro Base mit Aronia, aber sie vergaß es einzunehmen. Jetzt Versuch mit kolloidalem Magnesium: als wässrige Lösung in den Mund (ist auch möglich) und zusätzlich als ölige Lösung direkt auf die Beinmuskulatur. Außerdem bekommt sie kolloidales Calzium und kolloidales Chrom. Denn Diabetiker sind immer übersäuert und der Körper benötigt zum Neutralisieren Calzium. Hat er davon zu wenig, zieht er das Calzium aus den Knochen und Magnesium aus der Muskulatur. Durch herkömmliche Magnesiumpräparate erschöpft sich oft Chrom, was zu Diabetes beiträgt. Am übernächsten Tag nach der ersten Einnahme kann die Frau erstmals seit Monaten einen großen Spaziergang machen, schmerzfrei.

Eisenmangel
Frau 46 Jahre, starker Eisenmangel (Wert 10 statt 100 bis 150) medikamentös behandelt mit starken Nebenwirkungen wie Übelkeit und Verstopfung doch ohne Erfolg. Im Jahre 2004 nahm sie in einem Zeitraum von 7 Monaten pflanzliche Eisentropfen und verbesserte den Eisenwert im Blut nach einem Monat von 10 auf 26, nach weiteren 2 Monaten auf 71 und nach 7 Monaten auf 138. Danach beendete sie die Einnahme der Tropfen und setzte mit eisenreicher Ernährung fort. Der Wert lag in dieser Zeit zwischen 25 und 50. Im März 2008 lag ihr Eisenwert wieder bei 15 - Beginn Einnahme von Eisen-Chelat. Sie überdosiert mit 2 Kapseln täglich nach eigenem Ermessen, weil sie stark unter dem Eisenmangel litt. Nach 2 Monaten lag der Wert bei 274!!!!

Eisenmangel
Frau, 43 Jahre, seit 17 Jahren Einnahme von handelsüblichen Eisenpräparaten mit den üblichen Nebenwirkungen wie Magen-, Darm- und Gelenksprobleme, trotz der langen Einnahmezeit kein Ausgleich des Eisenmangels, erst Eisen-Chelat bringt den gewünschten Erfolg – gänzlich ohne Nebenwirkungen und per Blutbefund nachgewiesen.

Frau, 42 Jahre, schwerer Eisenmangel mit starken Augenringen, nach 3 Monaten Einnahme von Eisen-Chelat zeigt kinesiologischer Test, dass keine weitere Einnahme mehr nötig ist, Augenringe verschwunden, viel konzentrationsfähiger, nicht mehr müde, kein Haarausfall mehr.

Frau, 42 Jahre, extrem müde, Haarausfall, kälteempfindlich, offenbar Eisenmangel. Nach drei Wochen Einnahme von Eisen-Chelat kein Haarausfall mehr, weniger müde, Eisenspiegel im Blut zeigt bei Kontrolle Normalwert.

Frau 38, starker Eisenmangel, Blut-Transfusionen und dreimonatige Eiseneinnahme brachten keinen Erfolg, erst Eisen-Chelat löste den Eisenmangel in kurzer Zeit.

Eisenspeicherkrankheit
Mann, 40, Eisenspeicherkrankheit der Stufe 4, schulmedizinische Intensivbehandlung, relativ gutes Befinden, doch zurück geblieben sind schmerzhafte Ablagerungen in den Gelenken, Einnahme von Vulkanmineral, MSM und Krill-Öl bringt innerhalb von Tagen große Verbesserung, Rückgang der Schmerzen, mehr Beweglichkeit.

Erschöpfung, Schlaflosigkeit
Mann, 35 Jahre, Sportler, erschöpft, schlaflos, trotz guter Versorgung mit allen möglichen Ergänzungen. Erst Aminosäuren1 bringen nach 3 Tagen nahezu Beschwerdefreiheit. Die Erklärung dafür ist wahrscheinlich, dass unter Proteinmangel, der bei Sportlern schnell auftreten kann, der Herzmuskel beeinträchtigt wird. Aminosäuren, vor allem Kreatin, wirken dem entgegen, bauen wieder auf.

Fersensporn
Frau, 40 Jahre, hatte seit dem Sommer eine Entzündung bei der Ferse. Nach der 5.Injektion beim Orthopäden begann sie, Krill-Öl und MSM einzunehmen. Nach 4 Tagen war sie beschwerdefrei.

Mann, 40 Jahre, Fersensporn mit starken Schmerzen, 5 Schmerztabletten täglich. Im Frühjahr Beginn mit MSM Einnahme 6 Kps täglich, dazu nur mehr eine Schmerztablette nötig. Seit September nur noch 2 MSM und eine Schmerztablette an den Tagen, an denen er arbeitet (stehender Beruf). Anfang Oktober fast keine Schmerzen mehr.

Mann 55, Fersensporn, Einnahme von 3 Kapseln Krillöl täglich und 4 Kapseln MSM lassen die Entzündung nach 5 Tagen spürbar abklingen.

Frozen shoulder
Frau, Schmerzen in der Schulter aufgrund einer entzündlichen Erkrankung der Gelenkkapsel. Nach 1 Monat Einnahme von Cissus, Krillöl und MSM starke Verbesserung, nach 2 Monaten absolut schmerzfrei, geplante OP konnte entfallen, als „Nebenwirkung" geringe Gewichtsabnahme, Dosierung laut Packung, gleichzeitig verschwanden auch Hitzewallungen (Cissus balanciert Hormone).

Anmerkung: Dasselbe Problem hatte ich selbst vor zwei Jahren. Bei mir ging der Schmerz innerhalb von 5 Tagen (!!!) komplett weg, obwohl meine Entzündung massiv war. Ich habe aber in diesen Tagen sehr hoch dosiert: Krillöl (6 Kps täglich), Reishi Heilpilz (8 Kps täglich), MSM (6 Kps täglich), kolloidales Silizium (2 El täglich in Wasser). Ich ließ mich gleich zu Beginn einmalig infiltrieren, damit die Schwellung im Gelenk zurückgeht und die Nährstoffe überhaupt zum entzündeten Areal vordringen können (der Arzt hielt mindestens 4 Infiltrationen in Wochenabstand für erforderlich...).

Fruktoseintoleranz
Frau um die 40 Jahre, aufgrund von Fruktose Intoleranz ungewollter Gewichtsverlust, nimmt mit Akazienfaser 4 kg zu und kann damit sogar gelegentliche Diätfehler ausgleichen.

Wunde an der Fußsohle
Frau, Wunde im vorderen Bereich der Fußsohle neben dem Zehenballen. Einnahme von flüssigem Silizium, Acerola mit Zink und zwei Tage lang Cortisoncreme, danach Anwendung von Zinkpaste. Innerhalb von 2 Wochen ist die Fußsohle abgeheilt und machte selbst beim Urlaub am Meer keine Probleme mehr. Zusätzlich Verzicht auf unverträgliche Nahrungsmittel.

Gastritis und Darmpolypen
Frau 74, immer wieder flauer Magen, Darmentzündungen, im Vorjahr Helicobacter pylori Belastung, mit Antibiotika behandelt, und ein bösartiger Darmpolyp, der rechtzeitig entfernt wurde. Zwei Wochen vor der Gastroskopie bzw. ein Monat vor der Coloskopie beginnt sie mit der Einnahme von Hericium Vitalpilz und Premium-Krillöl mit Astaxanthin. Bereits nach drei Tagen fühlt sie sich besser, nach einer Woche keine Durchfälle und keine Darmschmerzen, kein flauer Magen mehr. Die Gastroskopie und die Coloskopie sind ohne Ergebnis – alles in bester Ordnung.

Gefäßerkrankung
Frau, 72 Jahre, Bypass, Krill-Öl Einnahme brachte zwar keine Verbesserung des erhöhten Cholesterins, doch zwei Blutparameter sind deutlich positiv zu werten: Blutverdünnung im Optimal Bereich, obwohl blutverdünnende Medikamente abgesetzt wurden, CRP-Wert ist optimal bei 0,5. Nun werden weitere Möglichkeiten der natürlichen Cholesterinsenkung getestet (Curcuma).

Gelenksschmerzen
Frau 58, seit Jahren starke Gelenksschmerzen, Schlaflosigkeit, nervlich belastet. Einnahme von Krill-Öl in Kombination mit MSM brachte bei den Gelenksschmerzen eine Verbesserung von 90 % innerhalb von 4 Wochen. Zusätzliche Gabe von Rhodiola mit Cordyceps und Jiaogulan (Einnahme morgens 2 Kapseln) beseitigt Schlaflosigkeit innerhalb kürzester Zeit. Nebeneffekte: ausgeglichener, energievoller, nicht mehr so müde.

Frau 58, starke Gelenksschmerzen seit vielen Jahren, wird mit Cortison behandelt. Einnahme von Krillöl bringt Besserung, aber nicht durchschlagend. Ein energetischer Test zeigt den Bedarf von Aminosäuremischung III und MSM. Da beide den Entzündungsauslöser Homocystein senken, wird sie zur Blutabnahme geschickt, um den Homocystein-Wert bestimmen zu lassen. Tatsächlich ist er mit 21 μmol/l sehr stark über dem Normwert von 10 μmol/l. Das erhöht nicht nur massiv die Gefahr für Alzheimer, Herzinfarkt und Schlaganfall (daran verstarb ihr Vater), es ist vermutlich auch die Ursache für ihre Gelenksentzündungen.

Gelenksbeschwerden
Frau, 68, zu hohe Entzündungswerte im Blutbild, oft merkwürdige und kaum behandelbare Entzündungen und enorme Abnützungserscheinungen in den Gelenken. Oft konnte sie kaum gehen oder etwas in die Hand nehmen. Nachdem sie die 100 Kapseln Krill-Öl (2 Wochen 2 Kapseln täglich, dann nur mehr 1 Kapsel) genommen hatte, schienen beim kürzlich erstellten Blutbefund zum 1. Mal keine erhöhten Entzündungswerte mehr auf. Sie hat keinerlei Beschwerden oder Schmerzen.

Gelenksschmerzen
Frau, 64, Rückgang der Gelenksschmerzen mit MSM innerhalb von drei Wochen um 80 %

Gelenksentzündungen
Frau, 64 Jahre, seit vielen Jahren starkes Rheuma. Es testet Curcuma und MSM. Nach drei Tagen Einnahme beschwerdefrei. Nachtest zwei Wochen später ergibt weiterhin Curcuma. MSM testet nicht mehr, dafür aber Baobab, das auch entzündungshemmend wirkt.

Verspannungen und Gelenksschmerzen
Frau, 54 Jahre, enorme Verspannungen der Rückenmuskulatur und Gelenksschmerzen, Einnahme von MSM bringt im Zeitraum von 3 Wochen Beschwerdefreiheit.

Gelenksentzündung
Mann, 51, seit sechs Wochen Knie stark geschwollen, starke Schmerzen, doch unklare Diagnose, vermutet wird Gicht, doch Medikamente greifen nicht. Nach 5 Tagen Krill-Öl- und MSM- Einnahme ist die Entzündung völlig verschwunden und seitdem (3 Monate) nicht mehr aufgetreten. Einnahme von Krill-Öl wird fortgesetzt.

Gicht
Mann, 57 akuter Gichtanfall, an Finger-, Hand-, Knie- und Sprunggelenk der linken Körperseite. Austestung ergibt: kolloidales Silizium 2 Esslöffel täglich, 3x2 Curcuma, 3x2 MSM. Nach zwei Tagen Verbesserung zu 70%.

Mann, 38 Jahre, Gicht seit Wochen akut in der großen Zehe, Einnahme von kolloidalem Silizium, Krill Öl und MSM – innerhalb einer Woche völlig beschwerdefrei, auch in den darauf folgenden Wochen anhaltend.

Glutenunverträglichkeit
Mann 48, starke Gastritis, vermutlich durch Glutenunverträglichkeit ausgelöst. Heftiges Magenbrennen trat in den letzten 8 Monaten bereits bei vielen weiteren Nahrungsmitteln auf. Der Hericium Heilpilz heilte nun die Magenschleimhaut innerhalb von zwei Wochen komplett aus. Das wirklich Erstaunliche: der Mann reagiert nun nicht einmal mehr auf Gluten mit Sodbrennen und Aufstoßen.

Grauer Star
Frau, 78, Einnahme von Krill-Öl wegen Gelenksbeschwerden. Nach drei Wochen auffällige Verbesserung der Sehleistung, die aufgrund von grauem Star sehr eingeschränkt war: Untertitel im Fernsehen kann nun wieder gelesen werden, was zuvor nicht mehr möglich war.

Frau 77, grauer Star, sie nimmt Lutein + Zeaxanthin nur 1 Kapsel drei Monate lang, Sehfähigkeit verbessert sich dennoch – und zur Verwunderung von Arzt und Patientin - maßgeblich.

Grippe
Frau 17 Jahre, Grippe mit 39 Grad Fieber, Glieder- und Kopfschmerzen, 8 Sternanis und 3 Tagesdosen Baobab 2 Tage lang, am 3. Tag fieberfrei, am 4. Tag wieder arbeitsfähig.

Mann über 70 Jahre, Grippe mit bis zu 40 Grad Fieber, 8 Sternanis über 4 Tage, am 5. Tag wieder fit, keine Kreislaufprobleme trotz hohen Fiebers.

Frau 49 Jahre, beginnende Grippe, Schmerzen und Schleimbildung in den Bronchien, Schüttelfrost, sofort 3 x 5 Sternanis und 4 Tagesdosen Baobab über den Tag verteilt, nach wenigen Stunden völlig fit, am nächsten Tag keinerlei Symptome mehr!

Frau 42, übersteht die echte Grippe mit der Einnahme von Sternanis ohne Komplikationen innerhalb von einer Woche.

Frau, 50 Jahre, die echte Grippe mit sehr hohem, lang anhaltendem Fieber und starken Glieder– und Kopfschmerzen. Trank einige Male täglich ein Glas mit Baobab und nahm 3x2 Kapseln MSM. Nach einer Woche ging es ihr schon wieder ganz gut

Grippaler Infekt
Frau 48 Jahre, Schmerzgefühl an den Bronchien und vermehrte Schleimbildung, beginnender grippaler Infekt. Drei bis viermal täglich 2 Kapseln Sternanis, immer sobald sie sich schlecht fühlte, reichten aus, um etwa eine halbe Stunde nach jeder Einnahme völliges Wohlbefinden wiederherzustellen. Nach ein paar Tagen etwas Fieber, das fühlte sich aber nicht unangenehm an. Ab dem nächsten Morgen war alles wie weggeblasen.

Bub, 8 Jahre, grippaler Infekt mit hohem Fieber, Einnahme von Baobab bringt innerhalb der nächsten Stunden Erleichterung, nach 36 Stunden fühlt er sich wieder wohl.

Grippe
Frau, 50 Jahre, die „echte" Grippe mit sehr hohem, lang anhaltendem Fieber und starken Glieder– und Kopfschmerzen. Trank einige Male täglich ein Glas mit Baobab und nahm 3x2 Kapseln MSM. Nach einer Woche ging es ihr schon wieder ganz gut.

Grüner Star
Mann 54, beginnender grüner Star, den schon sein Vater hatte. Mit Buntnessel lässt er sich innerhalb eines Monats zum Stillstand bringen.

Haarausfall
Frau 38, sehr müde, erschöpft, Haarausfall, brüchige Nägel, zu kurze Zyklen. Es testet sowohl kolloidales Silizium als auch Eisen-Chelat – beide Mängel können als Ursache für den Haarausfall angesehen werden. Mit Krill-Öl wird die Stimmung deutlich besser, auch die Energie nimmt zu. Außerdem reguliert sich zusammen mit Rotklee mit Yams und Cissus der Zyklus und die Menstruation tritt nicht mehr so heftig auf. Dadurch wird die Gesamtsituation weiter verbessert.

Haarausfall
Frau, 25 Jahre, nach Geburt starker Haarausfall, Rotklee und Silizium beenden Haarausfall nach etwa 10 Tagen.

Haarausfall
Frau, 25 Jahre, nach Geburt des Kindes hormonell bedingter Haarausfall, nach 2 Wochen kolloidalem Silizium und Rotklee völlig gestoppt, sehr viel entspannter und ruhiger (Yams im Rotkleepräparat)

Harndrang
Frau, 99, häufiger Harndrang, die positive Wirkung von Sternanis auf die Blase kann auch hier bestätigt werden. Schon nach wenigen Tagen muss sie nachts nicht mehr zur Toilette. Auch sonst deutliche Verbesserung des Wohlbefindens

Hautunreinheiten
Frau, 29 Jahre, hormonell bedingte Hautunreinheiten, nach vier Wochen Rotklee völlig abgeklungen.

Hautunreinheiten
Mann, 26 Jahre, Hautunreinheiten im Gesicht. Das Hautbild wurde mit Holopathietherapie und lokaler Anwendung von Vulkanmineralpuder deutlich aber noch nicht zufrieden stellend gebessert. Anwendung von Vulkanmineralpulver 3x1 Teelöffel täglich und Krill-Öl, 2 Kapseln 14 Tage brachte durchschlagenden Erfolg. Außerdem ist die Stresstoleranz höher, die Belastbarkeit ist größer, die Stimmungslage hervorragend.

Hautausschlag
Mann, 64 Jahre, Ausschlag am ganzen Körper, keine Behandlung sprach an, energetischer Test ergab die Empfehlung Grapefruitkernextrakt, was den Schluss zulässt, dass es sich um einen Pilz handeln könnte. Nach Einnahme nur einer Packung ist der Ausschlag völlig verschwunden.

Juckreiz an Armen und Beinen, Hautausschlag, Hautflecken
Mann 76 Jahre, plötzlich auftretender Juckreiz an Armen und Beinen, Ausschlag, Flecken, die Behandlung erfolgte mit Kortison.
Dank der ausgetesteten Substanzen Vitamin B Komplex aus Quinoa, MSM und Reishi-Heilpilz sind Hautauschlag und Flecken innerhalb von vier Monaten ganz und der Juckreiz ist weitgehend verschwunden. Kortison konnte sofort abgesetzt werden. Er nimmt die Substanzen weiterhin und es geht ihm allgemein sehr gut.

Heuschnupfen
Mann, 48 Jahre, Heuschnupfen. Guter Gesundheitszustand, doch lästiger Heuschnupfen, wenn die Gräser blühen und längerer Aufenthalt im Freien mit Belastung verbunden ist (mähen). Beginn mit MSM-Einnahme im Mai, nachdem bereits erste Symptome eingetreten waren. Einnahme nur sporadisch, doch kaum neuerliches Auftreten von Symptomen. Bei ersten Anzeichen sofortige MSM-Einnahme mit Wirkungseintritt innerhalb einer Stunde. Zusätzliche Maßnahmen: sporadisch Krill-Öl.

Frau 34, seit Jahren sehr starker Heuschnupfen, im Vorjahr sehr deutliche Besserung durch Einnahme von MSM, Krill und Reishi Heilpilz. Heuer begann sie im Jänner mit MSM und Krillöl und nahm ab März Reishi Heilpilz und ist völlig frei von Symptomen!

Herpes labialis
Mädchen, 17, Herpes labialis, immer wiederkehrende Infektion, kolloidales Silizium bringt im Zeitraum von nur einem Monat nachhaltigen Erfolg.

Herpes Zoster
Frau 60 Jahre, schon zum zweiten Mal Herpes Zoster unter der Brust, doch anders als bei erster Erkrankung Anwendung von Vulkanmineralpuder, sofortiges Eintrocknen der Herpesbläschen, völlige Abheilung ohne Komplikationen innerhalb von 10 Tagen.

Herzklappenproblem
Mann, 78, vor 18 Jahren Schlaganfall, seitdem Einnahme von Macumar, seit einiger Zeit zusehends Verschlechterung des Zustands einer Herzklappe, nicht operabel aufgrund zu hohen Risikos, ein Monat lang Einnahme von 2 Kapseln Krill-Öl täglich, erneute Untersuchung nach diesem Monat ergab dramatische Verbesserung der Herzklappe, eine Operation ist nicht mehr nötig, alle Medikamente außer Macumar wurden abgesetzt, , Nebeneffekt: keine Wasseransammlungen in den Beinen mehr

Herzkatheder-Operation
Frau 56, sie will eine geplante Herzkatheder-Operation vermeiden und greift zur Buntnessel. Nach nur zwei Wochen Einnahme hat sich ihre Gefäßgesundheit so verbessert, dass keine Operation mehr nötig ist.

Herz-, Kreislaufrisikofaktoren
Frau 56, erhöhtes LDL Cholesterin, Bluthochdruck, Kurzatmigkeit, oft niedergeschlagen und gestresst. Nach sechs Monaten Einnahme von Krillöl Kapseln (2 Stück täglich) und Rhodiola Kapseln (2 Stück täglich) zeigen sich Cholesterinwerte im Normbereich. Auch der Bluthochdruck hat sich gebessert, vor allem Kurzatmigkeit, Stress und schlechte Stimmung sind verschwunden. Der Schlaf hat sich deutlich verbessert.

Herz-Operation
Mann 62, im Vorjahr 3 geplante Herz-Operationen – Stents sollen gesetzt werden und Herzklappe ausgetauscht, primäre Unverträglichkeit getestet und weggelassen, Einnahme von Buntnessel, Aminosäuren III, Papayablatttee und Knoblauch-Zitrone-Kur, ein halbes Jahr später 1. OP abgesagt, Patient betreibt wieder Sport, bekommt genug Luft. Auch weitere OP's sind ausgesetzt.

Schwere Herzrythmusstörungen
Mann 80 Jahre, gutes Allgemeinbefinden. Er nimmt von unseren Produkten: Krillöl, Buntnessel, Traubenkern mit Coenzym Q10, Curcuma. Dennoch hat er seit 22 Jahren schwere Herzrhythmusstörungen, wogegen bisher auch kein Medikament half. Ich hatte von ihm nur diese Angaben, den Namen und das Geburtsdatum. Keines unserer Mittel, auch kein Kolloid wie Magnesium, Kalium haben für ihn in Bezug auf Herzrhythmusstörungen getestet (ich teste mit Tensor). Dann habe ich mir die Nahrungsmittel angeschaut. Da zeigte sich, dass sein Energiesystem Kuhmilchprodukte ablehnt. Ich riet ihm drei Wochen darauf zu verzichten. Vor ein paar Tagen meldete er sich: durch Verzicht auf Kuhmilch völlige Beschwerdefreiheit, keine Herzrhythmusstörungen mehr.

Hartnäckiger Husten
Frau 30 Jahre, seit vielen Monaten hartnäckiger Husten mit Schleimbildung, nach der Einnahme von 2 Kapseln Sternanis täglich über ein paar Tage lang, verschwanden diese Symptome völlig. Gleichzeitig verbessert sich die Verdauung merklich

Mädchen 11 Jahre, lange Zeit Husten, 2 Monate 2 Kps Sternanis täglich lässt ihn abklingen

Frau 32, sehr starker Husten nach einer Verkühlung, der Cordyceps Heilpilz in doppelter Tagesdosierung verhilft innerhalb von einigen Stunden zu völliger Beschwerdefreiheit.

Histaminintoleranz
Zum Lebensmitteltestsatz ist zu sagen: Ich habe noch nie jemanden getestet, der alles verträgt. Jeder hat die eine oder andere Schwäche Nahrungsmittel zu verstoffwechseln und daraus Probleme. Die größten Erfolge mit unseren Naturmitteln haben wir immer dann, wenn der Körper zusätzlich durch Weglassen dieser Nahrungsmittel entlastet wird und sich so schnell und vollständig regenerieren kann. So auch diese Dame, die zum Nachtesten da war:

Frau 25, seit einem Jahr heftige Histaminintoleranz unmittelbar nach Antibiotikakur, bei der sie von Übelkeit und Durchfällen geplagt war. Sie bekam Herz- und Pulsrasen, extreme Atemnot. Bei ihr wurde die Histaminintoleranz aufgrund der starken und eindeutigen Symptome damals schnell erkannt. Sie kam jedoch, weil sie schulmedizinisch keine Lösung sah. Bei ihr testete Reishi Heilpilz (senkt Histamin), Hericium Heilpilz (heilt die Darmschleimhaut) und Akazienfaser (Schutzfilm auf Darmschleimhaut). Jetzt nach zwei Monaten Einnahme und Diät geht es ihr sehr gut. Der Nachtest zeigt, dass sie schon einige Lebensmittel essen kann, die früher gar nicht akzeptiert wurden. Sie benötigt weiterhin alle drei Mittel und noch zusätzlich kolloidales Magnesium und kolloidales Zink (weiße Einschlüsse auf den Fingernägeln). Bei beiden Nährstoffen ist die Resorption gestört, außerdem sind sie Basisstoffe für die DAO-Bildung und daher für den Histaminabbau notwendig.

Hüftdysplasie
Frau, 64 Jahre, ein Leben lang starke Hüftschmerzen, Einnahme starker Schmerzmittel nötig, hochdosiert Krill-Öl und MSM reduzieren die Schmerzen auf ein erträgliches Maß.

Mann, heftige Schmerzen vor geplanter Hüft-Operation, durch eine Woche Einnahme von Krillöl und MSM wird er schmerzfrei.

Hyperaktivität
Kind, 10 Jahre, hyperaktiv, Teilleistungsstörungen und aggressives Verhalten. Seit zwei Monaten Einnahme von täglich 1 Kapsel Krill-Öl täglich. Im Gegensatz zum letzten Schuljahre, keine Verabreichung von Ritalinspray mehr nötig. Zusätzlich Einnahme von 1 Kapsel MSM (Schwefelverbindung aus Pinien) zur sanften Schwermetallausleitung.

Karpaltunnelsyndrom
Frau 60, seit längerer Zeit Karpaltunnelsyndrom und „Gichtzeh", keine Medikamenteneinnahme. Nach 2 Wochen Krill-Öl-Einnahme (1 Kapsel täglich) wird berichtet, dass beide Symptome verschwunden seien. Fortsetzung mit einer Kapsel täglich.

Knochendichte
Frau 42, mit schlechten Knochendichte-Werten, die erkannt wurden, nachdem sie beim Tanzen einen Knochenbruch erlitt. Mit der Einnahme von Yams stellte sich bei 4 Kapseln täglich innerhalb eines halben Jahres die Knochendichte völlig wieder her.

Knochenbruch
Mann 24, gebrochene Speiche, Röntgenbild zeigt unfassbaren Heilungsverlauf mit Wiederherstellung des Knochens nach nur 2 Wochen Einnahme von Cissus Kapseln.

Frau 34, Schlüsselbeinbruch, außerordentlich schneller Heilungsverlauf durch Cissus Kapseln.

Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit
Frau, mittleres Alter, extrem wetterfühlig, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit bei Wetterumschwung, durch Vitamin B-Komplex aus Quinoa reduziert sich Häufigkeit und Intensität der Kopfschmerzen.

Konzentrationsstörung und Entgiften
Dann muss ich noch von Anja berichten. Sie machte im Frühjahr mit Vulkanmineral 2 Monate lang eine Entgiftung. Seit ca. 4 Monate nimmt sie Krillöl ein. Sie hatte im vergangenen Schuljahr noch große Probleme was die Zusammenarbeit mit anderen Jugendlichen betrifft, war noch sehr verträumt, mit den Arbeitsanweisungen hatte sie so ihre Probleme, sie war auch sehr langsam. Sie hatte auch eine SPF Hilfe in der Schule. Um diese wieder im jetzigen Schuljahr zu bekommen, musste sie sich im Sommer wieder einem psychologischen Test unterziehen. Ergebnis: Es hat sich nicht viel verändert. Dann kam der Schulbeginn in der Fachschule für Land – und Ernährungswirtschaft und es kam eine Überraschung. Von Beginn an hat sie sich sofort mit den Mitschülern verstanden, kooperiert, die Zusammenarbeit ist super, es geht ihr alles viel schneller von der Hand und es kommt ihr jetzt alles auch auf einmal viel logischer vor. Sogar den Lehrerinnen ist das sehr aufgefallen, denn Anja war zuvor zweimal an dieser Schule „schnuppern" und der Lehrkörper hat unbedingt eine SPF Hilfe empfohlen. Jetzt lassen sie es drauf ankommen. Anja bekommt zurzeit keine Hilfe, versucht bei allem allein durchzukommen was auch gut ist, vor allem für ihr Selbstwertgefühl. Sie blüht richtig auf und es macht uns glücklich zu sehen dass auch sie glücklich ist. Und eben um darauf zu kommen, wir sind hundertprozentig davon überzeugt, dass das Krillöl und die Entgiftung dabei eine große Rolle gespielt haben.
Zurzeit lässt sie das Krillöl weg und nimmt Rhodiola u. Acerola. Zur derzeitigen Stressbewältigung. Die Umstellung, denn dies ist eine Ganztagesschule mit 8 Stunden Unterricht. Um 7Uhr früh geht sie von zu Hause weg und um 17Uhr kommt sie nach Hause. Aber schön langsam wird sie den neuen Arbeitsrhythmus gewöhnt.

Krampfadern
Frau 40 Jahre, Venenbeschwerden – Venen treten hervor, Schmerzen in den Beinen. Nach einem Jahr Einnahme von Krill-Öl (1 bis 2 Kapseln) und Grapefruitkernextrakt-Kapseln (3 täglich) starke Verbesserung optisch. Krampfadern kaum mehr sichtbar, Schmerzen nur noch selten und nur leicht.

Krebs
Mann 53, Krebs 4. Stadium, abgemagert, durch Papayablatttee nimmt er plötzlich wieder zu und kommt wieder zu Kräften, kann seine alternativen Therapien wieder aufnehmen.

Frau 36, Brustkrebs, nimmt seit kurzem Papayablatttee und ihr fällt auf, dass sich ihre Rosacea zurückbildet.

Mann, 70 Jahre, Chemotherapie aufgrund von Darmkrebs, begleitende Einnahme von kolloidalem Silizium bringt erstmals keine Übelkeit während der Chemotherapie.

Lähmung
Frau, 41, Verdacht auf MS, jedoch nicht durch Befund bestätigt, Lähmung vom 1. bis 9. Wirbel, erst linksseitig, dann rechtsseitig, ausgelöst durch eine massive Entzündung im Rückenmark, nun dritter Schub innerhalb weniger Wochen. Austestung ergibt: hohe Dosierung von Silizium, alle 2 Stunden ein Esslöffel, sowie MSM, Krill-Öl und Curcuma. In der ersten Nacht bereits eine Reaktion: obwohl die Blase taub ist, löst sich ein Nierenstein, außerdem
Darmbewegungen mit viel Ausscheidung. Am nächsten Tag können die Zehen bewegt werden, dann das Bein. Die Entzündung geht aber nur langsam zurück. Nun werden weitere Therapeuten aus dem Netzwerk im psychischen Bereich tätig

Leberwerte erhöht
Frau, ständig erhöhte Leberwerte nach Gabe einer Blutkonserve bei Not-OP. Patientin lehnt die einzig mögliche Therapie mit Interferon ab. Im Laufe der Jahre stiegen die Werte ständig und normalisierten sich erst nach Reishi- Einnahme. Nun sind sie seit 30 Jahren wieder im Normbereich!

Frau, Leberkrebs im fortgeschrittenen Stadium, Lebensverlängerung um 3 Jahre durch Einnahme von getesteten Natursubstanzen wie kolloidales Silizium, Krillöl, Reishi Vitalpilz,Curcuma.

Lungenentzündung
Frau, 30 Jahre, Lungenentzündung wird mit Antibiotika behandelt, MSM, Silizium und Laktobak-M Darmbakterien bauen sie sofort wieder auf, sehr schnelle Genesungszeit.

Menstruationsbeschwerden
Frau, 43 Jahre, starke Regelschmerzen, starke Blutungen, nahezu arbeitsunfähig in dieser Zeit. Haarausfall. Rotklee mit Yams und Cissus bringen bereits im ersten Monat Linderung. Nach drei Monaten Einnahme völlige Beschwerdefreiheit, jedoch Wiederauftreten, wenn Pflanzenhormone nicht mehr eingenommen werden.

Migräne
Frau, 40 Jahre, heftige Migräne vor jeder Regelblutung, Einnahme von Krill-Öl nur 3 bis 4 Tage vor der Regel – Migräne trat nicht mehr auf.

Morbus Sicca
Frau, 50 Jahre, musste 5 bis 7 Liter Wasser täglich gegen die Austrocknung trinken, Gelenksschmerzen, Behandlung mit Holopathie (Informationsmedizin), begleitend ausgetestete Substanzen: Krill Öl, MSM, erstmals seit Jahren völlig beschwerdefrei.

Mukoviszidose
Frau, 25, Mukoviszidose, zweimal Lungentransplantiert, schwere Sinusitis, hinzu kommt eine akute, lebensbedrohliche Abstoßungsreaktion auf die fremde Lunge. Aufgrund dessen wurde die bereits angesetzte Abtragung der Nasenschleimhäute aufgeschoben und sie erhielt gegen die Abstoßungsreaktion hohe Dosen Cortison. Die energetische Austestung unserer Naturmittel ergab: Curcuma, MSM, Krill-Öl, wobei das Hauptgewicht auf Curcuma lag. Eine Herausforderung auch für uns, da darauf geachtet werden musste, dass keine Mittel gegeben werden, die eine zusätzliche Immunaktivierung bewirken könnten. Sie reagiert jedoch äußerst positiv. Lebensgefahr gebannt, der CRP-Wert sinkt auf 0,4 - und die Sinusitis verschwindet innerhalb von zwei Wochen völlig.

Multiple Sklerose
Frau 54, MS im fortgeschrittenen Stadium, benützt Rollstuhl, nach zwei Monaten Krill Öl Einnahme (2 Kapseln) kann sie wieder kurze Gehstrecken zurücklegen.

Frau, 33 Jahre, Mutter eines Kleinkindes, fortgeschrittene Multiple Sklerose, Inkontinenz (Stuhl und Harn), geringe Gehstrecke von wenigen Metern. 2 Monatige Einnahme von neosino Sport (Mineralien wie Silizium, Magnesium, Kalzium in besonders gut bioverfügbarer Form) und ein Monat lang Krill-Öl, 2 Kapseln täglich. Auffallend schnell eintretende Verbesserung: Keinerlei Inkontinenz mehr, Gehstrecke auf 100 m ausgedehnt, völlig neues Lebensgefühl und neuer Lebensmut!

Morbus Crohn
Bub, 12 Jahre, Morbus Crohn, nach Austestung Einnahme von Baobab und Laktobak-M Darmbakterien, Rückgang der Entzündungen und der Durchfälle innerhalb eines Monats, seither beschwerdefrei.

Myelodysplastisches Syndrom und Gefäßprobleme
Frau, 77 Jahre, myelodysplastisches Syndrom durch Strahlentherapie vor zehn Jahren. Das Knochenmark ist nicht mehr imstande, gesunde und genügend funktionstüchtige Thrombozyten zu bilden. Befindet sich die Erkrankung in einem fortgeschrittenen Stadium und ist der Anteil an defekten Zellen sehr hoch, besteht ein akutes Risiko für Leukämie. Die Diagnose wurde Februar 2013 gestellt. Bluttransfusionen und die Gabe von Thrombozyten verbesserten die Lage immer nur ganz kurzfristig.
Erschwerend zusätzlich massive Gefäßproblematik mit Herzinfarkt vor einem Jahr. Sie erhielt 3 Stents und blutverdünnende Medikamente, ihr Blutdruck war zu hoch. Es kam die Frage auf, ob irgendeine unserer Natursubstanzen zusätzlich zur Chemo (4-er Block von März bis Juni) zumindest etwas unterstützen könnte. Krillöl und Lutein + Zeaxanthin zeigten eine besonders starke Resonanz bei energetischer Austestung. Also wollten wir es damit versuchen.
Die Anfangsdosis (März) war 3 Kapseln Krillöl täglich und eine Kapsel Lutein + Zeaxanthin seit zwei Monaten nur noch 2 Krillöl Kapseln und weiterhin eine Kapsel Lutein + Zeaxanthin.

Hier die Entwicklung der Laborwerte:
Bei Diagnosestellung 20.2.2013 gegenüber der letzten Messung vom 21.6.2013

  • CRP-Wert 7,23 auf 0,52 mg/dl (Idealer Wert)
  • Thrombozyten 40 auf 100 1000 G/I (noch zu niedrig)
  • Leukozythen 1.24 auf 5,04 1000/μl (im Normbereich)
  • Erythrozyten 3.22 auf 4,95 mill/mm3 (im Normbereich)
  • Gesamtcholesterin 300 - mit synthetischem Cholesterinsenker –auf 208 mg/dl ohne synthetischen Cholesterinsenker (nahezu im Normbereich).

Seit Juni war keine Bluttransfusion oder zusätzliche Gabe von Thromobozyten mehr notwendig. Zusätzlich konnte das blutverdünnende Medikament auf die Hälfte der ursprünglichen Dosis reduziert werden und das blutdrucksenkende Medikament auf weniger als die Hälfte, der Cholesterinsenker, der nicht vertragen wurde, wurde (Übelkeit, Schwindel), wurde bereits im März abgesetzt.
Ganz typisch ist hier, was wir so oft erleben dürfen: ein, zwei Natursubstanzen unterstützen gleich bei mehreren Problemen gleichzeitig. Das Krillöl trug zur Senkung des CRP-Werte, des Gesamtcholesterins, des Bluthochdrucks bei. Das Astaxanthin, das im Krillöl enthalten ist, wirkte sich wahrscheinlich auch positiv auf die Blutbildung aus. Es ist natürlich nicht möglich, die Wirkungen gegenüber der Chemotherapie abzugrenzen. Aber die Aussage, dass man begleitend agieren kann zum Wohle des Patienten, muss ebenso berechtigt sein.

Narbenbildung am Herzen
Mann (unter 50 Jahre), erlitt nach Komplikationen bei einer Herzoperation eine Entzündung und fiel daraufhin für dreieinhalb Monate ins Koma. Nachdem er erwachte, sollte er auf ein Spenderherz für eine Herztransplantation warten. Seine Ehefrau ist Ärztin, sie verabreichte ihm über die Sonde täglich: 8-9 Kapseln Krillöl, dazu Granatapfel Kapseln, nach und nach noch einiges andere aus der Palette. Die Herztransplantation erübrigte sich. Der Mann ist heute zwar nicht ganz gesund, aber er kann wieder arbeiten.

Nerven-Überlastung
Frau 64, nervlich überlastet und schläft schlecht ein. Mit dem Lebensmitteltestsatz erkenne ich eine Histaminunverträglichkeit. Erst nach und nach berichtet sie von Blutdruckschwankungen – mal ist er hoch, mal tief. Auf Nachfrage bestätigt sie Brennen auf der Zunge und metallischen Geschmack, Stress verträgt sie gar nicht, auf viele Nahrungsmittel muss sie Aufstoßen. Auf Schokolade bekommt sie Kopfschmerzen (Histamin!). Sie benötigt Vitamin B-Komplex aus Quinoa und Micro Base mit Aronia für den Magnesiumbedarf.

Netzhautablösung
Frau im mittleren Alter, sucht wegen einer Netzhautablösung das Krankenhaus auf. Sie holt sich dort einen Keim, bekommt eine heftige Bindehautentzündung, die nach Aussage der Ärzte mit medikamentöser Behandlung 6 Wochen dauern soll. Eine Freundin, eine Therapeutin, bietet ihr an, unsere Naturmittel für sie zu testen. Erst nach dreieinhalb Wochen ohne Besserung ist die Frau bereit dazu. Getestet wurde der Reishi, 3 Kapseln täglich. Nach vier Tagen ist die Entzündung völlig ausgeheilt. Die Ärzte können sich den Erfolg nicht erklären.

Neurodermitis
Mädchen, 9 Jahre, Neurodermitis an Armbeugen und Kniekehlen. Energetisches Austesten ergab Bedarf an Darmbakterien Lactobac-M und Acerola C + Zink, Weizenunverträglichkeit.
Zusätzliche Maßnahmen: Schlafplatzverlegung erforderlich durch massive Störzone. Nach einem Monat völlige Beschwerdefreiheit trotz Vernachlässigung der Weizenkarenz. Nebeneffekte: jetzt regelmäßiger Stuhlgang

Nierenbeckenentzündung
Frau, bekommt kurz vor Seminarbeginn am Wochenende akute Nierenbeckenentzündung mit Fieber und heftigen Schmerzen, Cordyceps Vitalpilz 5 Kapseln zum Start, alle 2 Stunden 2 weitere Kapseln, drei Stunden später kein Fieber und keine Schmerzen mehr.

Nierenschwäche
Frau 68, transplantierte Niere, die aber nicht gut funktioniert. Wasser in den Beinen, geschwächter Zustand. Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufgedeckt. Akazienfaser Pulver (ausgetestet) und Diät verbessert die Nierensituation massiv, Wasser in den Beinen bildet sich zurück.

Frau 74, Ohrgeräusche durch Infusionen keine Besserung, Vitamin B-Komplex aus Quinoa und Krillöl bringen die Beschwerden innerhalb von drei Tagen zum Verschwinden.

Osteoporose
Frau 64 Jahre, Knochendichtewerte schlecht mit hoher Frakturgefahr (-20 % gemäß dem Alterdurchschnittswert), Einnahme von Vulkanmineral (nur 2 Kapseln) bringt eine Verbesserung auf 101 % in einem halben Jahr. Sie beendet die Einnahme und ein Jahr später ist der Wert wieder so schlecht, wie er war. Nun wieder Beginn der Einnahme von Vulkanmineral in Kombination mit Krill-Öl.

Mann 60 Jahre, Osteoporose, deutliche Zunahme der Knochendichte durch unregelmäßige Einnahme von kolloidalem Silizium in geringer Dosierung (1 Teelöffel hin und wieder).

Frau 30 Jahre, beginnende Osteoporose. Einnahme von Krill-Öl (2 Kapseln), Rotklee-Yams-Cissus (2 Kapseln), kolloidales Silizium (3 Teelöffel), Micro Base.(1 Esslöffel) zusätzlich Bewegung und Gewichtsreduktion. Ein Jahr später normale, dem Alter entsprechende Knochendichte. Nebenerscheinungen: Couperose, Depressionen, Magenbeschwerden, Regelschmerzen, Hautunreinheiten verschwunden.

Parodontitis
Frau, 46 Jahre, Parodontitis bei einem Zahn mit ausgeprägter Zahntasche, immer wieder akut mit Schmerzen, Einnahme von Krill-Öl, MSM und Silizium bringt Entzündung wieder zur Abheilung.

Pigmentflecken
Frau um die 30, extrem starke Pigmentflecken im Gesicht, Laserbehandlung erfolglos, als quasi „Nebenwirkung" oben genannter Natursubstanzen verschwanden die Flecken innerhalb kürzester Zeit ganz von alleine.

Parkinson
Mann, 70, seit einigen Jahren an Parkinson erkrankt mit stetiger Verschlechterung. Einnahme von Krill-Öl, anfangs 2 Kapseln, dann 1 Kapsel. Bei der Kontrolluntersuchung stellten Ärzte einen der Krankheit nicht entsprechenden guten Allgemeinzustand fest. Auffallendste Veränderungen: typische Zittern wurde leicht gebessert, schritt keinesfalls voran. Psyche sehr ausgeglichen, Lebensmut, arbeitet mit Vorliebe stundenlang im Garten.

Prostata
Mann, erhöhter PSA-Wert 8 ng/ml. Einnahme von 1 Kapsel Granatapfelextrakt über ein halbes Jahr lässt den PSA- Wert auf unter 1 ng/ml sinken. Das war vor 1, 5 Jahren. Die Einnahme wurde fortgesetzt, der PSA-Wert blieb so niedrig.

Prostatakrebs
Mann 76, Prostatakrebs, begleitet Chemotherapie mit (ausgetestetem) Papayablatttee, Reishi und Cordyceps Heilpilz. Innerhalb von etwa 6 Wochen sind der PSA-Wert (Tumormarker) und der CRP-Wert (Entzündungswert) im Normalbereich, die Chemotherapie bleibt ohne Nebenwirkungen.

Psoriasis
Mann 53 Jahre, seit 30 Jahren Psoriasis in den Gelenken, mehrere künstliche Gelenke, arbeitsunfähig, bettlägrig, sehr depressiv, seit 1 1/2 Jahren Einnahme von kolloidalem Silizium und Curcuma, seitdem auffällig gute Leberwerte, enorme Verbesserung durch zusätzliche Krill-Öl Einnahme seit 1 Jahr, völlige Veränderung der psychischen Lage: sehr aktiv, macht lange Spaziergänge, ist guter Stimmung – enorme Erleichterung auch für die Ehefrau

Mann, 48, seit mehr als 20 Jahren Psoriasis, besonders hartnäckig an den Ellbogen. Nach drei Wochen Krill-Öl Einnahme kaum mehr sichtbar.

Mann, seit Jahren starke Psoriasis (Schuppenflechte), ausgelöst durch psychischen Stress infolge eines Unfalls. Einnahme von Akazienfaser, Buntnessel, Vitamin B-Komplex aus Quinoa und Krillöl seit September 2014 zeigt sehr starke Verbesserung. Zusätzlich wird energetisch gearbeitet.

Regelbeschwerden
Frau, 47, starke Schmerzen und Befindlichkeitsstörungen während der Regel, Naturmittel halfen bisher immer nur kurze Zeit, anhaltende Schmerzfreiheit nun mit Krill Öl.

Reizdarmsyndrom
Frau um die 40 Jahre, Reizdarmsyndrom, Verschlechterung durch Laktose und bei Stress. Nimmt tgl morgens 1 Kps Laktobac Darmbakterien - seit November 2012 keinerlei Beschwerden wie Krämpfe, Durchfall mehr

Retinoschisis
Frau 48, mit der Einnahme von Krillöl und Lutein+Zeaxanthin über 2 Jahre völlige Rückbildung der Netzhautspaltung, obwohl normalerweise nicht einmal das Voranschreiten aufgehalten werden kann.

Rett-Syndrom
Mädchen Rett-Syndrom, sitzt im Rollstuhl, kann nicht sprechen, häufige Anfälle mit großer Anspannung. Delphin-CD beruhigt sie innerhalb weniger Minuten, sie lacht wieder und andere Behandlungen sind möglich.

Rheuma
Frau 72 Jahre, akuter Rheumaschub, ausgelöst durch eine Grippe. Operationstermin für Hüftoperation muss verschoben werden. Im Krankenhaus verordnete Antibiotika helfen nicht. Testung Krill-Öl, MSM und Baobab. Nach einer Woche sinkt der CRP-Wert in den Normalbereich und die Operation kann erfolgreich durchgeführt werden.

Rosacea
Frau 24, Rosacea beginnt innerhalb der ersten Einnahme-Woche von Hericium Vitalpilz abzuheilen. Gleichzeitig reguliert sich die zuvor immer schlechte Verdauung.

Rückenschmerzen
Frau Mitte 40, starke Rückenschmerzen, verursacht durch einen Gleitwirbel. 4 Monate lang 1 Teelöffel kolloidales Silizium und 3 Messlöffel Coral san Korallenkalzium täglich, völlige Beschwerdefreiheit trotz schwerer Gartenarbeit.

Mann, 52, seit vielen Jahren chronische Rückenschmerzen durch einen Beckenschiefstand. Nahezu schmerzfrei innerhalb von drei Wochen Krill-Öl-Einnahme.

Mann 56, massive Rückenschmerzen, kolloidales Silizium und Krillöl hochdosiert (3 Kapseln täglich) lindern die Schmerzen innerhalb einer Woche maßgeblich.

Schlaflosigkeit
Mädchen 13 Jahre und Mutter 45 Jahre stressbedingte Schlafstörungen, nach wenigen Tagen Einnahme von Rhodiola-Cordyceps-Jiaogulan (1x2 Kps morgens) völlig verschwunden, beide schlafen durch.

Schmerzen im Bewegungsapparat
Mann, 34 Jahre, beim Joggen Schmerzen an der Achillessehne und in den Knien, Brennen an den Knöcheln. Nach einer Woche Einnahme von MSM 3-mal täglich deutlicher Rückgang der Schmerzen, nach drei Wochen völlig schmerzfrei trotz weiterem Training.

Schmerzen Oberbauch
Frau, 33 Jahre, krampfartige Schmerzen im Oberbauch, Blähungen, tagelange Verstopfung. Durch Austesten wurde eine starke Fruktoseunverträglichkeit entdeckt. Anwendung von Laktobak-M Darmbakterien und eine Zeit lang Verzicht auf Früchte bringen rasche Linderung. Laktobac-M Darmbakterien werden in solchen Fällen in Höchstdosen getestet. Mitunter werden sogar 5 bis 7 Kapseln wenige Tage lang ermittelt, danach kann meist auf 2 bis 3 Kapseln täglich reduziert werden, später ist oft eine Erhaltungsdosis von nur einer Kapsel in der Woche zu testen.

Schuppenflechte
Frau 26, Schuppenflechte bildet sich zurück nach Verzicht auf primär unverträgliche Kuhmilch und Ei/Hühnerfleisch sowie Einnahme von Papayablatttee und Krillöl (getestet).

Schwindel
Mann, 72 Jahre, plötzliches Schwindelgefühl und Übelkeit mehrmals am Tag, Krill-Öl und Rhodiola testen, beschwerdefrei nach einem Tag.

Schwitzen
Bub 3 Jahre, schwitzt extrem am Kopf und will sich deshalb gar nicht mehr bewegen. Sein Schlaf ist oft sehr unruhig, er schlägt um sich, mit dem neugeborenen Schwesterchen hat er inneren Stress. Er hat oft Verstopfung und zwar so arg, dass er Einläufe bekommen muss. Der Nahrungsmitteltest zeigt, dass er nichts aus der Gruppe der biogenen Amine verträgt. Er verträgt auch keine Gewürze und kein Gemüse. Hat er ohnehin instinktiv gewusst, aber man nahm ihn nicht ernst. Er verträgt auch den Kakao (Histamin!) nicht, den er jeden Tag im Kindergarten bekommt. Dafür macht ihm Kuhmilch nichts aus, Weizen und Gluten auch nicht. Von unseren Mitteln testete Baobab für den Darm und für den Eisenspiegel. Vitamin B-Komplex aus Quinoa ist sehr wichtig (B6 senkt Histamin!) und ebenso Vitamin D aus Champignons. Es ist bei vielen notwendig zur Heilung der Darmschleimhaut.

Sehnerv-Entzündung
Frau 30 Jahre, Sehnerv-Entzündung mit Verdacht auf MS, ausgetestet wurden Krillöl, MSM und Reishi Heilpilz. Einige Monate später war beim Kontroll-MRT nichts mehr von der Entzündung zu sehen, der Arzt war mehr als verwundert.

Spina bifida
Mädchen, 16, dauernder Harndrang aufgrund von Spina bifida (geboren mit einem offenen Rückenmarkskanal, Gehschwäche, Blasenschwäche). Das Mädchen geht zur Schule und führt ein relativ „normales" Leben. Doch es kann nicht eigenständig urinieren (Mutter setzt Katheder) und das geringe Fassungsvermögen der Blase von nur 160 ml wurde immer mehr zum Problem. Daher sollte die Blase operativ vergrößert werden. Der Eingriff wurde jedoch überflüssig. Die Einnahme von Krill-Öl über einen Zeitraum von 6 Monaten erzielte eine Verbesserung der Blasenfunktion auf 380 ml Fassungsvermögen. Außerdem wurden die Operationsnarben deutlich glatter!

Sprunggelenksverletzung
Frau, 60 Jahre, Prellung des Sprunggelenkes, Einnahme von MSM und Lymphdrainage, enorm kurze Rehabilitationszeit von nur 2 Wochen bis zur Schmerzfreiheit, nach 6 Wochen ausgeheilt.

Stirnhöhlenentzündung
Frau 48 Jahre, Schmerzen an der Stirn, fühlt sich benommen und belegt. Sternanis (3x2) in Kombination mit MSM (3x2) und Curcuma (3x2), sofortiger Rückgang der Entzündung. Zusätzlich MSM in lauwarmen Wasser aufgelöst und als Nasenspray verwendet.

Stirnhöhlen- und Nebenhöhlenentzündung
Frau 48, Schmerzen an der Stirn und in den Nebenhöhlen durch kalten Wind, starke Schleimbildung, fühlt sich benommen und belegt. Sternanis (3x2), MSM (2x2 bis 3x2) und Curcuma (3x2) wirken innerhalb weniger Stunden der Entzündung entgegen, lindern den Schmerz. Zusätzlich wurde eine Kapsel MSM geöffnet, in Wasser aufgelöst und wie Nasentropfen eingeträufelt. Am nächsten Tag fast beschwerdefrei.

Stress
Diverse Fälle in allen Altersgruppen, Stressresistenz, Gelassenheit bei viel mehr Energie nach spätestens 2 Wochen Einnahme von Rhodiola Kapseln.

Tennisarm
Mann, 64 Jahre, Tennisarm, diverse Therapien sprechen nicht an. Krillöl (2 Stück täglich) und MSM (3 Stück täglich) zeigen nach wenigen Tagen schon eine Verbesserung, nach sechs Wochen ist nichts mehr zu spüren. Auffälliger Nebeneffekt des Krillöls: der Augeninnendruck und das Sehvermögen haben sich stark gebessert.

Thrombose im Bein
Frau, 72, seit einer Operation im Jahr 1998 Thrombose mit sichtbar hervortretender, blau unterlaufener Ader entlang des Beines. Trägt seitdem starke Knie-Stützstrümpfe. Nach 4 Wochen Krill-Öl Einnahme ist die Ader nicht mehr sichtbar. Statt der starken Stützstrümpfe muss nur noch eine leichte Stütztrumpfhose getragen werden. Nebeneffekt: der Graue Star am rechten Auge verbesserte sich, sodass wieder erwarten keine neue Brille vonnöten war. Die seit zwei Jahren verwendete Brille entsprach vor der Krill-Öl-Einnahme nicht mehr.

Tinnitus
Frau über 70, Tinnitus, seit drei Monaten Maca (mit L-Arginin) und Tausendguldenkraut als Dampfbad für das Ohr (Trichter), Ohrgeräusche haben sich auf ein Drittel der Lautstärke reduziert und werden nicht mehr als störend empfunden.

Trigeminusneuralgie
Mann 78, Trigeminusneuralgie, Vitamin B-Komplex aus Quinoa bringt innerhalb von wenigen Tagen das Geschehen zum Abklingen.

Triglyceridwert
Mann 65, erhöhter Triglyceridwert (298), Einnahme von Krill-Öl 2 Wochen 2 Stück, dann 1 Stück, nach 10 Wochen lag der Triglyceridwert bei 208.

Unverträglichkeiten
Frau 25, seit Kindheit Verstopfung, seit einem Jahr abwechselnd mit Durchfällen. Festgestellt wird eine starke Fructose Unverträglichkeit mit Verdacht auf weitere Unverträglichkeiten. Gegen die Verstopfung brachte Yucca mit Triphala und Brokkoli Erfolg. Mit zusätzlich Laktobac-M Darmbakterien gingen die Unverträglichkeiten deutlich zurück.

Unverträglichkeit Fructose-Laktose
Frau, 43 Jahre, ständig Bauchschmerzen und typischer Schmerz hinter dem Brustbein, Stuhl unvollständig verdaut, Laktobac-M Darmbakterien wurden kinesiologisch ausgetestet, in ungewöhnlich hoher Dosierung: 6 Stück täglich 4 Tage lang, dann 4 Stück täglich 5 Tage lang, dann 2 Stück täglich 10 Tage lang, jetzt nur noch Erhaltungsdosis von 1 Stück Lactobac-M in der Woche. Beschwerden haben sich stark verbessert, jetzt ist es schon möglich eine Banane, eine Kiwi zu essen, Laktoseunverträglichkeit ist geblieben aber wird nicht als belastend empfunden. Parallele Einnahme von kolloidalem Silizium und Eisen-Chelat verbessert die Energiesituation um ein Vielfaches.

Venenleiden
Frau, um die 50 Jahre, nimmt seit Jänner dieses Jahres gegen nervliche Anspannung Jiaogulan. Seitdem bemerkt sie einen Rückgang ihrer Venenbeschwerden und selbst bei sommerlichem Wetter schwellen die Beine jetzt kaum an. In diesem Bericht zeigt sich wieder einmal die positive Wirkung des Jiaogulan auf die Gefäße, die immer wieder vor allem in Richtung Blutdruckausgleich und Senkung von Blutfettwerten beobachtet wird.

Chronische Verstopfung
Frau, 90 Jahre, chronische Verstopfung. Sie nahm ständig Abführmittel verschiedenster Art, machte Einläufe. Obwohl sie sich ohnehin sehr gesund und ballaststoffreich ernährt, bringt Baobab den gewünschten Erfolg.

Mann, 60 Jahre. Seit der Einnahme von Baobab keinerlei Probleme mehr mit Verstopfung.

Frau, 70 Jahre, leidet seit Jahrzehnten unter Verstopfung, deshalb ständige Medikamenteneinnahme, Umstellung auf Baobab brachte innerhalb einer Woche durchschlagenden und anhaltenden Erfolg.

Vitiligo
Frau, Mitte 40, Vitiligo (weiße Hautstellen aufgrund von Pigmentstörungen) im Gesicht, an den Händen und anderen Körperstellen. Einnahme von kolloidalem Silizium brachte Erfolg nach 1 bis 2 Monaten Anwendung. Hautbild deutlich harmonischer, weiße Stellen treten zurück. Wichtig zur Beurteilung: keinerlei andere Therapien außer Siliziumeinnahme.

Wasseransammlungen
Frau, 52, seit Jahren Verdauungsprobleme, Übergewicht, Wasseransammlungen, Einnahme von kolloidalem Silizium – bereits in der ersten Woche deutlich bessere Nieren-Blasen-Funktion und 50 % iger Rückgang der Wasseransammlungen.

Wechseljahrbeschwerden
Frau 52 Jahre, starke Wechseljahrbeschwerden mit schlaflosen Nächten und starken Hitzewallungen vor allem nachts. Regelmäßig „Durchschwitzen" der Matratze. Schon die erste Packung Rotklee bringt durchschlagenden Erfolg. Nach einer Woche keinerlei Beschwerden mehr.

Wechseljahrbeschwerden
Frau, 50 Jahre, nimmt seit 5 Wochen Rotklee. Seither sind ihre nächtlichen Schweißausbrüche völlig weg.

Frau, 47 Jahre, beginnende Wechseljahrbeschwerden mit Hitzewallungen speziell nachts und Schlaflosigkeit. Rotklee mit Yams und Cissus schon nach drei Wochen erfolgreich, keinerlei Hitzewallungen und Schlaflosigkeit mehr.

Frau 52 Jahre, starke Wechseljahrbeschwerden mit schlaflosen Nächten und starken Hitzewallungen vor allem nachts. Regelmäßig „Durchschwitzen" der Matratze. Schon die erste Packung Rotklee bringt durchschlagenden Erfolg. nach einer Woche keinerlei Beschwerden mehr.

Wirbelbruch
Mann, über 40 Jahre, durch Sturz Bruch zweier Wirbel. Begleitung mit Cissus bringt Heilung in Rekordzeit und schmerzfrei.

Zöliakie - Anämie
Frau 34, Zöliakie, mit Papayablatt Tee und Reishi Vitalpilz große Verbesserung, vor allem normalisiert sich die Anämie, auch die Anzahl der Blutplättchen stieg in den Normalbereich.

Zyklusstörungen
Frau 47 Jahre, seit ihrem 17. Lebensjahr hat sie verlängerte Zyklen von 2 bis 3 Monaten, auch nach der Geburt ihrer Tochter keine Veränderung. Nach 1 Monat Einnahme von Krill-Öl (zuerst 14 Tage 2 Kapseln, dann 1 Kapsel) in Kombination mit Rotklee-Yams-Cissus (2 Kapseln) verkürzt sich der Zyklus auf regelmäßige 5 bis 6 Wochen. Außerdem sind ihre starken PMS Symptome verschwunden.

T I E R M E D I Z I N * * * T I E R M E D I Z I N * * * T I E R M E D I Z I N

Bruch des Ellbogenfortsatzes
Flatcote-Mix-Hündin, 3,5 Jahre, durch Bruch des Ellbogenfortsatzes, lahmt die Hündin vorne rechts und kann das Bein nicht belasten. Eventuell OP erforderlich. Gaben von Cissus über 4 Wochen, schon nach 3 Wochen keine Lahmheit mehr und volle Belastung möglich. Keine OP mehr erforderlich. Die Hündin kann nach 4 Wochen wieder in der Personensuche arbeiten.

Brustkrebs
Hündin, 12 Jahre, Mamma-Tumor, Schwellung/Knoten neben Vagina, im August 2014 wurde Einschläfern empfohlen, durch Reishi Heilpilz und Papayatee wurde der Tumor innerhalb von 6 Monaten kleiner und Schwellung/Knoten bildete sich zurück.

Bänderprobleme
Pferd mit Bänderproblemen, 10 Kps Cissus 3 Monate lang, Bänder völlig in Ordnung.

FIP (Schwere Viruserkrankung)
Kater, Bauchfellentzündung durch FIP, kolloidales Silizium unterstützt sein Immunsystem, doch es kommt zu einem Rückschlag und zum zusätzlichen Einsatz von Reishi Heilpilz. Dem Tier geht es in kurzer Zeit damit wesentlich besser, er spielt und frisst wieder.

Halsschmerzen
Hund mit Halsschmerzen, die sich durch hustenartige Geräusche äußern. Einmalige Gabe (!) von Reishi Vitalpilz auf dem Futter bringt sofortige Heilung.

Hund, 3 Jahre, „hustet" sehr stark, vor einem Jahr war das auch der Fall, damals war das Husten laut Tierarzt ein Symptom für Halsschmerzen. Damals half Reishi Heilpilz prompt – nur einmal übers Futter gestreut. Diesmal half wieder Reishi, wieder nur einmal aufgelöst in einer kleinen Spritze direkt ins Maul.

Kreuzbandriss, Gelenksluxation
Retrieverhündin, 8 Monate, Besitzer „entsorgt" sie durch Wurf aus fahrendem Auto, Röntgen zeigt Kreuzbandriss – teilweise Gelenksluxation – Verdrehung am Knie. Operation sollte zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Sofortige Gabe von Cissus und MSM. Bereits nach 2 Wochen belastete die Hündin vermehrt das Bein, setzte es regelmäßig auf. Weitere Untersuchungen und Röntgen ergaben schon eine deutliche Besserung, nach 2 weiteren Wochen erneute Untersuchung und röntgen. Die Luxation war behoben, der Kreuzbandriss verheilt, die OP wurde abgesagt! Geblieben ist lediglich eine leichte Verdrehung des Knies, ein „Schönheitsfehler" der sich jedoch noch auswachsen kann.

Lipom
Hund mit Lipom, durch Papayablatt Tee bildet sich das Lipom stark zurück, kein Cortison mehr erforderlich

Milztumor
Tierärzte berichten, dass Hunde mit Milztumor meist innerhalb von 3 Monaten nach der Entfernung der Milz sterben. Darum ist die Bereitschaft groß, einen anderen Weg zu gehen.
Den ersten Fall mit einem Hund mit Milztumor erlebten wir vor 8 Monaten und berichteten darüber im Newsletter. Er hatte bereits 12 kg abgenommen und bewegte sich kaum noch. Diesem Hund wurde die Milz entfernt. Durch Papayablatttee (als Extrakt stark eingekocht), Reishi Vitalpilz (1 Tl übers Futter) und kolloidales Silizium (3 Tl in Wasser) – alle Substanzen waren getestet – erholte er sich innerhalb von 6 Wochen vollständig und ist bis heute gesund und vital.

Motiviert von diesem Fall setzte eine Tierärztin vor kurzem ebenfalls Papayablatttee (stark eingekocht als Extrakt) und Reishi bei 2 Hunden mit Milztumor ein, ohne jedoch die Milz zu entfernen. Zusätzlich bekamen beide 1 Marillenkern zur Versorgung mit Vitamin B17 am Tag. Die Hunde erholten sich prächtig. Die Tumore wurden innerhalb von 2 bis 3 Wochen erheblich kleiner, das Blutbild verbesserte sich extrem, ebenso das Allgemeinbefinden.

Den beiden Hunden mit Milztumor – es wurde bereits darüber berichtet -, der Tumor wurde bei beiden nicht operativ entfernt aufgrund des hohen Risikos, geht es weiterhin sehr gut. Die Tumore sind kleiner geworden, Blutbild und Allgemeinbefinden bestens. Die Hunde bekommen auch weiterhin von der Tierärztin nur Papayablatttee, Reishi Heilpilz und einen Aprikosenkern am Tag.

Morbus Cushing
Hund, 8 Jahre, vor einem Jahr wurde Morbus Cushing diagnostiziert aufgrund eines sehr hohen Cortisolspiegel von 89 µg/dl (Normalwert liegt beim Hund bis 15 µg/dl). Der Hund hat große Lymphome und zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Mit ausgetesteter Nahrung und Akazienfaser sowie kolloidalem Zink und kolloidalem Silber sind nicht nur die Lymphome kleiner geworden, der Cortisolspiegel liegt nun bei 11 µg/dl – im Normbereich.

Schnupfen
Kaninchen mit Schnupfen, völlige Ausheilung dieser schwer zu behandelnden Erkrankung mit Cordyceps Vitalpilz.

Schmerzen in Pfote
Schäferhündin 13 bis 14 Jahre, schonte Pfote, da sie offenbar Schmerzen hatte. Nach 10 Tagen Krillöl schont sie die Pfote nicht mehr.

Biss von einer Spinne
Malteser-Hund, durch einen Biss, wahrscheinlich von einer Spinne, innere Vergiftung, kahle Stelle im Fell. Hericium Heilpilz bringt schnell Besserung und das für Malteser typische Augentränen verschwand ebenfalls.

Sturz
Kuh stürzte auf der Weide ab und sollte eingeschläfert werden, 8 EL kolloidales Silizium und 10 Kps MSM täglich, die Kuh steht schnell wieder und bekam später ein Kalb.

Katzenschnupfen
Katze erholt sich schnell durch Reishi Heilpilz auf das Futter gestreut

Totgeburt
Ziege kann nach einer Totgeburt nicht mehr aufstehen und soll eingeschläfert werden. Die Besitzerin versucht es noch mit der Gabe von Reishi Heilpilz, wodurch sich die Ziege schnell erholt und binnen einer Woche wieder regeneriert.

Thrombose in der Hüfte
Hauskater, 9 Jahre, Thrombose im Bereich der Hüfte. Taubheit der hinteren Gliedmaßen, insbesondere der Füße. Kater verletzt sich selbst, indem er zunächst einen Fuß komplett aufbeißt, später den anderen. Beim Versuch zu laufen, knicken die Füße nach hinten weg und werden nachgeschleift. Behandlung anfangs mit Heparin, Aspirin, begleitend dazu Krillöl und Reishi-Pulver, nach 2 Wochen nur noch Krillöl und Reishi-Pulver. Nach 4 Wochen kann der Kater weitestgehend normal laufen, die tiefen Bissverletzungen an den Füßen sind komplett abgeheilt. Er fordert seinen Freigang wieder regelmäßig. Um die Gefäße elastisch zu halten und einer erneuten Thrombose vorzubeugen, erhält er weiterhin Krillöl und zusätzlich kolloidales Silizium.

Vergiftung oder Infekt
Katze, 4 Tage Abwesenheit, kommt sehr geschwächt zurück, kein Anzeichen einer Verletzung, trinkt und isst nichts, bewegt sich nicht, schläft nur. Nach 3 Tagen Reishi Heilpilz wieder fit und lebensfroh.

Nun noch eine Rückmeldung einer Therapeutin zur Delphin-CD
"Ich möchte Ihnen gerne noch von einer Erfahrung mit der Delphin-CD und meinem Kater Clooney berichten, der an einer bakteriellen Infektion erkrankt war. Vier Tage vor meiner Abreise nach Bali habe ich bei meinem Kater eine Infektion am Ohr entdeckt, die sich Richtung Gesicht/Auge ausbreitete. Sie können sich vorstellen, dass ich kurzfristig in Panik ausgebrochen bin.... Sofort bin ich zur Tierärztin gefahren, die dann tatsächlich eine bakterielle Infektion feststellte und in Hinsicht auf meine Abreise nicht sehr optimistisch war. Sie meinte, wenn ich Glück habe, reicht ein lokales Antibiotikum aus und in ca. 10 Tagen müsste die Infektion abgeklungen sein. Wieder zuhause habe ich ihm zusätzlich noch Cardiospermum Globuli gegeben, um den Juckreiz zu unterbinden. Mit Erfolg, denn er hatte keine blutigen Kratzstellen. Mit selbst angesetzter Arnika Tinktur habe ich die betroffene Stelle gesäubert und das Antibiotikum aufgetragen. Und dann ist mir die CD eingefallen (Gott sei Dank!!) Ich habe sie auf mein iPad geladen und meinem Kater vier Tage lang immer wieder abgespielt, mehrmals am Tag, egal wo er sich hingelegt hat. Zusätzlich muss ich erwähnen, dass ich noch eine Kätzin mit einer Autoimmunkrankheit habe, die durch Ansteckung sehr gefährdet war. Aber Picolina ist gesund geblieben, obwohl sie ihn immer wieder das Ohr abgeschleckt hat. Auch sie hat die CD mitgehört. Am Tag meiner Abreise bin ich wieder zur Tierärztin gegangen und die ist fast umgefallen - die Infektion war komplett abgeklungen!!! Sie meinte, das wäre gar nicht möglich, aber sie sieht es mit eigenen Augen. Ich erzählte ihr von der CD und sie war voll von der Wirkung auf den Heilungsprozess überzeugt. Sie wird nun künftig bei ihren OP's die CD laufen lassen, um den Tieren einen besseren Heilungsprozess zu ermöglichen. Das war wirklich eine unglaubliche Erfahrung. Gerne können Sie diese Erfahrung veröffentlichen, sie ist durch die Tierärztin belegbar."