Ethno Medizin  Raum & Zeit
Wulfing von Rohr interviewt Dr. Doris Ehrenberger, Expertin für Naturheilkunde
Video Interview Wulfing Rohr und Doris Steiner-Ehrenberger  Video Starten Playknopf
Dr. Doris Steiner-Ehrenberger geht es um die Rückbesinnung der Menschen auf die Geschenke der Schöpfung, den Respekt gegenüber der Natur und die sinnvolle Nutzung der Kräfte und Pflanzen aus der Natur sowie die Anerkennung der Medizinkulturen der Naturvölker. Sie geht in diesem Gespräch auf wesentliche Grundlagen der Gesundheit und Heilung ein und spricht auch über einen ausgesprochen weiblichen Zugang und Weg zu Gesundheit und Heilung. Dr. Doris Ehrenberger stellt einige wesentliche Nahrungsergänzungs- und Naturheilmittel vor, darunter auch so ungewöhnliche wie Reishi 4-Sorten-Extrakt, Baobab-Fruchtpulver; natürliche Vitamin-B-Komplexe aus Quinoa und Krill-Öl, das noch höherwertige Omega 3-Fettsäuren als Fischöl enthält. Schließlich ruft sie dazu auf, dass wir noch bewusster und eigenverantwortlicher mit unserer Gesundheit im Zusammenspiel mit den wirklich natürlichen Gaben von Mutter Erde umgehen.

2016 4 cover LEBE natürlich - das Magazin für Natur und Therapie
...eine Initiative des Vereins Netzwerk Gesundheit. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema "Einsatz von Natursubstanzen" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jahresabonnement: Durch eine Mitgliedschaft beim Verein Netzwerk Gesundheit erhalten Sie das Magazin viermal jährlich frei Haus geliefert! Der Beitrag für eine Jahresmitgliedschaft beträgt lediglich € 20,- im Jahr.
Interesse? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Das LEBE natürlich Magazin zum download!

Drucken

Allergien begegnen mit der Kraft von Natursubstanzen

Allergien begegnen mit der Kraft von Natursubstanzen

Mit dem Frühling steht auch die Pollenzeit vor der Tür. Zu dieser Jahreszeit erhalten wir vermehrt Anfragen, wann man mit der Einnahme von Krill-Öl und MSM beginnen sollte, um keine oder weniger Beschwerden zu haben.

 

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es absolut sinnvoll ist, mit beidem schon mindestens einen Monat vor der Belastungszeit zu beginnen. Weil bei beiden Substanzen schon ein Spiegel im Körper aufgebaut sein sollte, wenn die Allergiezeit beginnt.

Ein Monat ist offenbar in etwa die Zeitspanne, die benötigt wird, um mithilfe von MSM einen Schutzfilm auf den Schleimhäuten zu erzielen. Wie lange dieser Schutzfilm anhält, wissen wir nicht genau, weil es unterschiedliche Rückmeldungen gibt. Allergien sind an sich sehr individuell, da es bei Allergien sehr stark auf die Summe der Gesamtbelastung ankommt. Viele Faktoren führen zu einem fast vollen Wasserglas, bis es dann ein einzelner Tropfen zum Überlaufen bringt. In diesem Sinne ist auch das Krill-Öl zu sehen, das nicht direkt gegen die Allergie wirkt, sondern die Allergiebereitschaft senkt.

Man beginnt also einen Monat lang mit 2 Kapseln Krill-Öl und 3 Kapseln MSM. (Bei über 80 Kilo Körpergewicht ist auch der Bedarf höher – 3 Krill, 4 MSM) Danach kann man Krill-Öl auf 1 Kapsel Krill-Öl und 2 Kapseln MSM reduzieren. Krill-Öl sollte man weiter einnehmen, MSM kann man möglicherweise auf 1 Kapsel täglich reduzieren oder ganz weglassen, das ist eben sehr unterschiedlich.

Wichtig zu beachten: Vermeiden Sie Omega 6 Fettsäuren aus Margarine, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Distelöl und gemischten Speise- und Frittierölen. Empfohlen sind Olivenöl und Rapsöl. Auch Fleisch erhöht die Entzündungsbereitschaft des Gewebes, die vom Krill-Öl zwar wieder reduziert wird, aber dazu muss es dem Körper auch ausreichend zur Verfügung stehen.

Es kann auch sinnvoll sein, weitere Allergie bestimmende Faktoren mit zu berücksichtigen. Etwa kann Vulkanmineral energetisch ausgetestet werden, wenn Gifte ausgeleitet werden müssen – auch ein Grund, warum das Wasserglas fast voll sein kann! Laktobac-M Darmbakterien können auf eine sanierungsbedürftige Darmflora hinweisen, Baobab kann auf einen trägen Darm schließen lassen, Silizium darauf, dass das Immunsystem noch zusätzlich unterstützt werden muss, Micro Base kann Disbalancen im Säure-Basen-Haushalt aufzeigen, Rhodiola kann Stress als Mitursache erkennen lassen. Es ist also möglich, über die Naturprodukte Hintergrundinformationen zu erhalten, wenn bestimmte Mittel testen. Sie mit zu empfehlen erhöht die Aussicht auf einen allergiefreien Frühling umso mehr!

 

Drucken

Wissenswerte Informationen zum Thema Krill-Öl und zu Ihrer Reiseapotheke für den Urlaub

Wissen Sie, woher Ihr Lachssteak, Ihre Shrimps oder Hummer die ansprechende rötliche Färbung haben? Von synthetischem Astaxanthin, das in Aquakulturen gezüchteten Meeresbewohnern ein ähnliches Aussehen verleihen soll wie frei Lebenden. Leider vergeht einem der Appetit auf gesunden Fisch, wenn man den Testbericht von Ökotest liest

http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgp.cgi?doc=30738 auch aus anderen Gründen gewaltig. Der Bericht stammt zwar aus dem Jahre 2003, die Prinzipien des Handelns mit Fisch haben sich aber seither leider nicht zum Besseren geändert. Grund genug, nur Fische aus Öko-Zucht zu essen oder die wertvollen Omega 3 Fettsäuren und das ebenso wertvolle natürliche Astaxanthin aus Krill-Öl Kapseln zu beziehen.

Für den Urlaub – etwa in einem türkischen all inklusive Club, wo schon so mancher mit Salmonellen Bekanntschaft machen musste - möchte ich auf die Mitnahme von Laktobac-M Darmbakterien hinweisen. Man kann es in der Mini-Bar gekühlt aufbewahren und ist relativ gut geschützt, wenn man täglich eine Kapsel vor dem Schlafengehen einnimmt. Im Akutfall schon bei ersten Anzeichen von Übelkeit sofort 2-3 Kapseln mit Wasser schlucken.

Auch gut bei Darmproblemen aufgrund der Ernährungsumstellung im Urlaub: Baobab oder Yucca-Triphala-Brokkoli helfen schnell bei Verstopfung. Immer dabei in meiner Reiseapotheke ist MSM. Schmerzen im Bewegungsapparat vom Hexenschuss bis zu Zerrung oder Sportverletzung lassen sich damit sofort natürlich behandeln. Schließlich ist noch Krill Öl ein wichtiger Reisebegleiter. Schon im Flugzeug, wo man damit Thrombosen vorbeugen kann. Krill-Öl dient – als Ergänzung zur Sonnencreme, nicht als Ersatz - zum Sonnenschutz von innen. Die enthaltenen Carotinoide, zu denen auch das Astaxanthin zählt, helfen schneller eine gesunde Bräune aufzubauen, die länger hält und reduzieren Freie Radikale aus den Sonnenstrahlen. Die Omega 3 Fettsäuren schützen vor Austrocknen der Haut.

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Krill-Öl-Produktes unbedingt auf strenge Fangkriterien!

Ökologischer Fang sollte garantiert sein. Dies ist nur durch eine Umwelterklärung des Rohstofflieferanten gesichert, welcher sich verpflichtet, nur Krill zu verarbeiten, der nach den strengen Richtlinien der CCAMLR (Convention on the Conservation of Antarctic Marine Living Resources) gefangen wird. Diese Organisation trägt die internationale Verantwortung für den kommerziellen Fang und den Schutz von Meereslebewesen in der Antarktis. Die Richtlinien ihres Schutzes sind (aus dem englischen übersetzt):

(a) Schutz vor Dezimierung von zum Fang bestimmten Populationen unter die für ihre Erhaltung notwendige Zahl. Ihre Anzahl darf nicht unter die garantiert größte jährliche Zuwachsrate fallen.
(b) Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts zwischen gefangenen, abhängigen und verwandten Populationen antarktischer Meeresbewohner und die Erneuerung dezimierter Populationen auf einen Level, der im Subparagraph (a) oberhalb festgelegt ist.
(c) Schutz vor Veränderungen oder Risikominimierung bei Veränderungen im Meeresökosystem, die nicht innerhalb von zwei bis drei Jahrzehnten reversibel sind, unter Einbeziehung des neuesten Wissensstandes über die direkten und indirekten Auswirkungen des Fanges, den Einfluss von Ansiedelung fremder Spezies, von damit verbundenen Eingriffen ins Meeresökosystem und daraus resultierenden Umweltveränderungen mit dem Ziel, das antarktische Meeresleben nachhaltig zu schützen.

Die CAMLR definiert gemäß den oben stehenden Richtlinien Fanggebiete und limitiert die erlaubten Fangzahlen in jedem Fanggebiet. Gegenwärtig macht der Krillfang nur 10% der erlaubten Fangquote aus.

 

Drucken

Schweinegrippe und Naturmedizin

Aus der Naturmedizin gibt es drei maßgebliche Alternativen in Grippezeiten: Sternanis, kolloidales Silizium und Baobab. Sternanis verhindert die Vermehrung der Viren, Silizium aktiviert die unspezifische Immunabwehr. Das afrikanische Fruchtpulver Baobab senkt Fieber, wirkt entzündungshemmend und ist reich an natürlichem Vitamin C.

 

In China gehört Sternanis zu den pflanzlichen Mitteln mit antiviralen Eigenschaften. Sternanis klärt den Kopf, löst Schleim, wirkt entspannend, wärmend, auflösend, organstärkend (Herz, Niere, Blase, Dünndarm), äußert wohltuend auf Verdauung und Atemwege. Sternanis ist dem Metallelement zugeordnet (Lunge/Dickdarm), die thermische Qualität ist warm.

Bereits im Mai diesen Jahres waren in China die ersten Schweinegrippefälle bekannt. Die Regierung beauftragte eine Expertengruppe Möglichkeiten der Behandlung mit TCM zu suchen. Die Grippe-Behandlung mit pflanzlichen Mitteln – allen voran mit Sternanis – hat eine lange Tradition in Asien. Bereits 2003 wurde die SARS-Grippewelle mit Sternanis entschärft. China liefert Sternanis an verschiedene Pharma-Konzerne, die daraus anti-virale Medikamente wie Tamiflu herstellen. Auch China kauft Tamiflu (10 Millionen) ein, doch stellte sie in der Hauptstadt Peking auch 2 Millionen TCM Präparate mit Sternanis zur Verfügung. 326 von 845 Erkrankten in Peking sind damit erfolgreich behandelt worden. Man darf sich aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch in China „moderne Zeiten“ angebrochen sind und in der Zwischenzeit Massenimpfungen mit einem selbst hergestellten Impfstoff begonnen haben.

Eine interessante Möglichkeit der Sternanis-Anwendung bei Husten: Mit gemahlenem Sternanis (Kapsel einfach öffnen) kann man Fußumschläge machen. Wichtig scheint zu sein, dass die Fußsohlen mit den ätherischen Ölen des Sternanis in Berührung kommen. Am besten über Nacht. Darüber trockene, warme Socken ziehen und ab ins Bett. Zusätzlich Sternanis einnehmen. Jedenfalls ist das eine interessante Idee für Kinder, die die Kapsel nicht schlucken können.

Unsere bisherigen Erfahrungen zeigten, dass Sternanis Ansteckung nicht immer verhindern kann. Doch der Krankheitsverlauf ist leichter. Bei hohem Fieber bewähren sich zusätzlich „Essigpatschen“ und Mix-Getränke mit fiebersenkendem Baobab (schmeckt am besten in Orangensaft+Wasser). Die Sternanis-Dosis kann auch sehr hoch sein ohne dass man Nebenwirkungen befürchten muss. 10-15 Kapseln und mehr sind kein Problem, wobei man alle drei bis vier Stunden „nachlegen“ sollte. Baobab nimmt man drei bis viermal täglich einen Esslöffel, Silizium nimmt man 3 bis 4 mal einen Teelöffel in Wasser.

Sternanis und Schwangerschaft

Oft taucht die Frage auf, ob Sternanis in der Schwangerschaft anzuwenden ist. Eine Verunreinigung durch den giftigen japanischen Sternanis ist zwar bei unserem Präparat völlig auszuschließen, doch das enthaltene ätherische Öl könnte östrogenartige Wirkung haben. Als Gewürz angewendet und in kleinen Dosierungen von vielleicht 1 Kapsel täglich, ist eine nachteilige Wirkung zwar auszuschließen, doch bei Grippesymptomen reicht diese Dosierung bei weitem nicht aus. Da sollte man bis zu 10 Kapseln täglich einnehmen und das ist – ohne weitere Forschungen – in der Schwangerschaft nicht ratsam. Baobab ist aber bedenkenlos verträglich und auch Rote Rübe hilft bei Erkältungen (als Kapseln und als Gemüse oder Saft).

Für Baobab wurden bereits ebenfalls antientzündliche und antivirale Eigenschaften nachgewiesen: siehe Vimalanathan S., Hudson J.B. Multiple inflammatory and antiviral activities in Adansonia digitata (Baobab) leaves, fruits and seeds [3.064 KB] Journal of Medicinal Plants Research Vol. 3(8), 576-582, August 2009

Hier ist diese Studie nachzulesen:
http://www.biomega.eu/baobab/literatur-ueber-baobab/index.html

Sternanis Preis

Wer im Internet stöbert, findet diverse Sternanis-Präparate. Doch zu stolzen Preisen. So werden 60 Kapseln als Occasion um 29.90 statt 49.90 angeboten. Es gibt auch Präparate um € 99,- für 90 Kapseln. Diese hohen Preise sind unserer Meinung nach nicht gerechtfertigt. Die allerfeinste garantierte Bio-Qualität frisch vermahlen, ist mit knapp unter 20 Euro für 90 Kapseln in vernünftigem Rahmen. Ändern kann sich das, wenn – wie zu Vogelgrippe-Zeiten – wieder ein massiver Engpass am Markt entsteht. Das ist diesmal aber nicht anzunehmen, da Tamiflu mittlerweile synthetisch hergestellt wird und Sternanis immer noch ein Insidertipp ist.

Sternanis als Gewürz

Für die Gewürzherstellung wird der gesamte Stern vermahlen. Mit dem Anis ist der Sternanis nicht verwandt, doch er hat aufgrund des Anethol-Gehalts ein ähnliches Aroma. In Frankreich ist Sternanis Hauptbestandteil eines Nationalgetränks: des Pastis. Sternanis ist intensiver, schärfer und lakritziger als Anis. Als Gewürz passt es gut zu Fleisch, etwa Ente oder Schweinefleisch, harmoniert mit Zwiebeln und Sojasauce. In China ist das süß-gebeizte Schweinefleisch ein Nationalgericht. Besonders die Fünf-Gewürze-Mischung mit Sternanis Szechuan Pfeffer, chinesischer Zimt, Fenchelsamen, Gewürznelken wird in der an sich gewürzarmen Küche Chinas gern verwendet. Als Tee nimmt man das frisch gemahlene Gewürz und brüht es zusammen mit Pfefferminzblättern auf, wenn man thermisch ausgleichen und die Verdauung fördern möchte. Mit Ingwer und Zimt stärkt man die warm-heiße Komponente, ideal bei beginnenden Erkältungen.

Hinweis: Lesen Sie
dazu auch in der Rubrik Fallbeispiele

 

Drucken

Wie wählt man Nahrungsergänzungsmittel richtig aus?

Wie wähle ich richtig aus? Dazu habe ich eine ganz klare Antwort: am besten energetisch. Ich mache mit einem Biotensor einen Resonanztest, andere testen kinesiologisch oder mit Quantenmedizingeräten.

Doch meine Methode geht am schnellsten und ich habe damit wirklich extrem gute Erfolge. Bei unserem nächsten Therapeutenseminar (siehe ganz unten) gibt es am ersten Abend die Gelegenheit, das Testen mit dem Biotensor auszuprobieren. Ich denke, prinzipiell kann das jeder und es ist auch keine große Sache. Mit ein bisschen Übung und vor allem, wenn man es zulässt, eröffnen sich einem damit wirklich neue Welten. Im Grunde kann man dann auch jedes Medikament, jedes homöopathische Mittel, jede Blütenessenz oder ätherisches Öl, sogar jedes Lebensmittel testen. Fructoseunverträglichkeit etwa ermittle ich ganz ohne Aufwand in ein paar Sekunden anhand unserer Micro base, die es mit oder ohne Fructose gibt.

Natürlich kann man die Mittel auch nach Indikationen und mit der Zeit sicher auch intuitiv richtig auswählen. Doch wenn man die Mittel durchtestet – mit dem Biotensor dauert das etwa 3 Minuten - ermittelt man gleich die richtigen Kombinationen und kann umfassend helfen, ohne dass der Patient Geld ausgeben muss für etwas, das vielleicht gut klingt, ihm aber nichts bringt. Übrigens erkennt man den Wert einer Nahrungsergänzung, wenn man so testet, ganz schnell und reduziert das unüberschaubare Angebot auf dem Markt auf ganz wenige Firmen und noch weniger Produkte. Auf der anderen Seite spricht es sich herum, wenn man als Hersteller effektive Mittel hat, die oft schon allein durchschlagend wirken.

Wie lange soll ich ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Beim Testen sieht man, dass man zu bestimmten Natursubstanzen Affinitäten hat und immer wieder dieselben Substanzen ermittelt werden können. Das heißt aber nicht, dass man jede dauernd braucht. Minimum ist immer ein Monat, meist sind zwei Monate günstiger (aber die Einnahme sollte in dieser Zeit konsequent erfolgen, was meist nicht schwer ist, weil das Testen die Patienten normalerweise von der Sinnhaftigkeit der Einnahme sehr überzeugt und sich auch schnell eine Verbesserung einstellt).

Danach sollte man nach einer einwöchigen Einnahmepause nachtesten. Testet nichts mehr, kann es sich um kurze Defizite gehandelt haben. Nochmaliges Nachtesten zwei weitere Wochen später oder wenn wieder Beschwerden auftreten, ist ratsam. Wie lange man eine Pause machen kann, ist abhängig vom Lebensstil und vom Beschwerdebild. Bei chronischen Krankheiten kann auch eine dauernde Einnahme erforderlich sein.

 
Drucken

Rotklee, Yams und Cissus - für einen besseren Alltag jeder Frau

Rotklee, Yams und Cissus - für einen besseren Alltag jeder Frau

Endiometriose ist eine Erkrankung mit Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter, von der immer mehr junge Frauen betroffen sind. Starke Regelschmerzen und Unfruchtbarkeit sind die Folgen. Laut einer EU-Studie müssen an Endiometriose erkrankte Frauen bis zu 5 Tage monatlich in Krankenstand gehen, so stark sind die Schmerzen.

Eine Wiener Ärztin aus unserem Netzwerk, Dr. Katharina Ruby-Klein, Leiterin der Endiometriose Beratungsstelle an der Akupunkturambulanz des Wiener Wilhelminenspitals, hat viel Erfahrung in diesem Bereich. Seit einem halben Jahr setzt sie sehr erfolgreich Rotklee-Yams-Cissus Kapseln begleitend zur Akupunktur ein. Ihre bisherigen Erfahrungen sind so überzeugend, dass sie dazu demnächst eine Studie durchführen wird.

Rotklee mit Yams und Cissus erwies sich in ihrer Praxis außerdem als wunderbare Hilfe bei Kinderwunsch, Menstruationsstörungen und Myomen. Die Zyklen werden sehr regelmäßig, die Blutungen pendeln sich auf eine Dauer von drei Tagen ein, wobei sie nur am ersten Tag stark sind. Schmerzen sind erheblich reduziert (eventuell mit Krill-Öl kombinieren, das ebenfalls bei Regelschmerzen hilft). Dazu kommt noch die überzeugend positive Wirkung bei hormonellen Haut- und Haarproblemen in jedem Alter und die verbesserte Stressanpassung mit Rückgang der Stresssymptomatik.

Phytohormone im aber auch vor dem Wechsel – das ist leider immer noch ein Geheimtipp, auch in Bezug auf Brustkrebs- und Eierstockkrebsprophylaxe. Die Dreier-Kombination wirkungsvoller Naturextrakte ist wirksamer Krebsschutz und gehört einfach zum besseren Alltag jeder Frau.