Ethno Medizin  Raum & Zeit
Wulfing von Rohr interviewt Dr. Doris Ehrenberger, Expertin für Naturheilkunde
Video Interview Wulfing Rohr und Doris Steiner-Ehrenberger  Video Starten Playknopf
Dr. Doris Steiner-Ehrenberger geht es um die Rückbesinnung der Menschen auf die Geschenke der Schöpfung, den Respekt gegenüber der Natur und die sinnvolle Nutzung der Kräfte und Pflanzen aus der Natur sowie die Anerkennung der Medizinkulturen der Naturvölker. Sie geht in diesem Gespräch auf wesentliche Grundlagen der Gesundheit und Heilung ein und spricht auch über einen ausgesprochen weiblichen Zugang und Weg zu Gesundheit und Heilung. Dr. Doris Ehrenberger stellt einige wesentliche Nahrungsergänzungs- und Naturheilmittel vor, darunter auch so ungewöhnliche wie Reishi 4-Sorten-Extrakt, Baobab-Fruchtpulver; natürliche Vitamin-B-Komplexe aus Quinoa und Krill-Öl, das noch höherwertige Omega 3-Fettsäuren als Fischöl enthält. Schließlich ruft sie dazu auf, dass wir noch bewusster und eigenverantwortlicher mit unserer Gesundheit im Zusammenspiel mit den wirklich natürlichen Gaben von Mutter Erde umgehen.

2016 4 cover LEBE natürlich - das Magazin für Natur und Therapie
...eine Initiative des Vereins Netzwerk Gesundheit. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema "Einsatz von Natursubstanzen" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jahresabonnement: Durch eine Mitgliedschaft beim Verein Netzwerk Gesundheit erhalten Sie das Magazin viermal jährlich frei Haus geliefert! Der Beitrag für eine Jahresmitgliedschaft beträgt lediglich € 20,- im Jahr.
Interesse? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Das LEBE natürlich Magazin zum download!

Drucken

Naturmineralien – Schätze für unsere Gesundheit…

..titelt ein kürzlich erschienener Artikel von Prof. Karl Hecht, Neurophysiologe an der Humboldt-Universität in Berlin aus raum & zeit 151/2008. Er beschreibt unter anderem „…die wichtigsten Funktionseigenschaften der Naturgesteine Klinopthilolith-Zeolith, Montmorillonit, Bentonit und verschiedener Tonarten:

1. Autoregulation im menschlichen und tierischen Organismus
2. Steuerung des Elektrolythaushalts
3. Detoxikation (Entgiftung)
4. Adsorption
5. Ionenaustausch
6. Molekularsiebfunktion
7. Katalysatorfunktion
8. Zufuhr von kolloidalem Silizium zur Steuerung der Funktionen der Grundsubstanz der extrazellulären Matrix
9. Antioxidantienwirkung
10. antibakterielle, antiviruelle, antimykotische (Pilze) Wirkung

Natur-Klinopthilolith-Zeolith hilft bei Belastung durch Schadstoffe und Radioaktivität

Der Zeolith erregte öffentliches Aufsehen, als er 1984 nach der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl/Ukraine zur Behandlung von Strahlengeschädigten, vor allem zur Ausleitung von Radionucliden (Caesium 137) eingesetzt wurde. In Pulverform in Wasser verrührt in hohen Dosen (5-10 g/tag), kombiniert mit Vitaminen, Spirulina (Alge) und anderen Naturwirkstoffen, rettete Natur-Klinopthilolith-Zeolith vielen Menschen das Leben.
Damals griff man aber bereits auf Erfahrungen japanischer Ärzte zurück, die Klinopthilolith-Zeolith 1945 zur Behandlung von Strahlengeschädigten, nach dem Abwurf von Atombomben auf die Städte Nagasaki und Hiroshima durch US-Flugzeuge eingesetzt hatten. Der explodierte Atomreaktor in Tschernobyl wurde mit 22000 Tonnen Klinopthilolith-Zeolith eingesargt und strahlungssicher gemacht. Im medizinischen und tiermedizinischen Bereich entdeckte man, dass Natur-Klinopthilolith-Zeolith als biologischer Autoregulator, also als Wirkstoff Schadstoffe ausleitet und die Selbstregulation stabilisiert. Er stellt somit auch ein wichtiges unspezifisches Basistherapeutikum und –prophylaktikum dar.“

 

Drucken

Mitochondrien sind keine Verbrennungsöfen!

Statt sich in immer kleinere Details zu vertiefen, wie es die Genforschung und die heute so stark spezialisierte Medizin macht, führen viele neue Forschungen in immer größere Betrachtungen. Sie gelangen über die Ebene der Information zur Ganzheit und zur zentralen Frage: Wer oder was steuert unser Leben wirklich?

Das zeigt auch das Beispiel der Mitochondrienforschung. Bisher dachte man, unsere Zellen seien Verbrennungsöfen und Energiegewinnung geschehe durch Verbrennung von Kalorien. Nach neueren Ansichten ist das jedoch ganz anders. Die Nähr- und Vitalstoffe aus der Nahrung dienen lediglich dazu, einen Elektronenfluss in der Atmungskette zu ermöglichen. Enzyme beschleunigen ihn. Auf diese Weise entsteht in der Zelle ein niederfrequentes pulsierendes elektromagnetisches Feld. Dieses Feld liefert die Energie in Form von ATP (Adenosintriphosphat) und zusätzlich die Steuerungsinformation, die auf das ATP Sekunde für Sekunde übertragen wird. Wo kommt die Steuerungsinformation aber her? Die Information, die die Ordnung im Körper aufrechterhält bzw. wieder aufbaut?
Sie stammt aus dem fünften Feld, der Matrix, dem morphogenetischen Feld – Bezeichnungen, die man der alles durchdringenden und alles verbindenden Steuerungsebene heute gibt. Worauf kommt es also letztlich wirklich an? Darauf, dass die Zelle mit dieser Ebene in Resonanz ist. Dann erhält sie die Information, die sie für die Gesundheit = Ordnung = gesunde Struktur benötigt. Die Mitochondrien sind offenbar das informationswandelnde Medium dafür.
Alles, was diese Resonanz stört, stört den Informationsfluss. Man kann also sagen: Was trennt, macht krank. Was verbindet, macht gesund. Im Einklang sein ist der eigentliche Weg zur Gesundheit. Naturmittel unterstützen uns dabei, aber sie können uns diese Aufgabe nicht abnehmen.
Lesen Sie mehr zum Thema Mitochondrienforschung im neuen LEBE! Magazin (Vereinsmagazin, für Mitglieder 2x jährlich gratis)

 

 

Drucken

Natursubstanzen gegen Depression und Winterblues

Natursubstanzen gegen Depression und Winterblues

Depressionen und Müdigkeit sind im Frühjahr besonders schlimm und die Folge von Serotoninmangel. Im Frühling ist auch die Selbstmordrate am höchsten vom ganzen Jahr.

Natursubstanzen können hier effektiv helfen! Allen voran Krill-Öl und Rhodiola.

Omega 3 Fettsäuren aus Krill-Öl bei Depressionen und Müdigkeit

Die Wirkung von Omega 3 Fettsäuren auf die Bildung von Botenstoffen im Gehirn ist schon lange bekannt. Serotonin, der „Wohlfühlstoff“, und Dopamin, der „Antriebsstoff“, werden verstärkt gebildet. Eine Studie mit Krill-Öl und Psychopharmaka zeigt außerdem, dass Antidepressiva signifikant besser wirken, wenn gleichzeitig Krill-Öl eingenommen wird. Da die Studie von einer Pharmafirma gemacht wurde, bleibt in dieser Untersuchung offen, ob Krill-Öl nicht auch allein wirksam gewesen wäre…

Antistresspflanze Rhodiola hebt Stimmung, Antrieb und Leistung

In seiner Wirkung gegen Stress und Depressionen bei gleichzeitiger Leistungssteigerung in körperlicher und geistiger Hinsicht ist Rhodiola selbst so wirksamen Kräutern wie Johanneskraut, Gingko Biloba und Panax Ginseng weit überlegen und dabei fünfmal besser verträglich als Panax Ginseng.

Zahlreiche Studien zeigten eine deutliche Verbesserung von Lernkapazität, Denkleistung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Die antidepressive Wirkung wurde in einer Studie mit 150 Personen nachgewiesen, die unter klar diagnostizierten Depressionen litten. Nach einem Monat waren bei zwei Dritteln der Teilnehmer keine Symptome mehr feststellbar. Gleichzeitig nahmen ihre Aktivitäten zu und sie waren geselliger als bei Studienbeginn. Sowohl tageszeitliche als auch allgemeine Erschöpfung waren verschwunden.

 

 
 
Drucken

Baobab - die natürliche Wunderwaffe gegen Grippe

Baobab - die natürliche Wunderwaffe gegen Grippe

Wenn die Grippewelle durch unser Land wogt, sind wir sind froh, dass wir Baobab haben. Das seit alten Zeiten bekannte und bewährte Naturheilmittel ist angenehm einzunehmen, vor allem in Orangensaft oder Apfelsaft gerührt. Der Tagesbedarf ersetzt eine 500 mg Tablette Paracetamol (fiebersenkend, schmerzstillend). Baobab spendet viel natürliches Vitamin C. Im Gegensatz dazu ist Aspirin ein Vitamin-C Räuber im Körper, das genauso viel Vitamin-C verbraucht, wie ihm als synthetisches Vitamin zugefügt ist. Man kann mehrere Gläser Baobab am Tag trinken, es gibt keine Nebenwirkungen!

Bei Halsschmerzen empfiehlt es sich zusätzlich mit MSM zu Gurgeln (leicht bitter aber äußerst wirksam!), das Immunsystem wird mit Silizium und Laktobac-M Darmbakterein unterstützt.

Natürlich gesund zu bleiben, erspart Ihnen unangenehme Nebenwirkungen, unterstützt Ihr Immunsystem und unsere Umwelt!

 

Drucken

Krebsschutz und Krebsbegleitung aus der Natur - Information für Ärzte und Therapeuten