Ethno Medizin  Raum & Zeit
Wulfing von Rohr interviewt Dr. Doris Ehrenberger, Expertin für Naturheilkunde
Video Interview Wulfing Rohr und Doris Steiner-Ehrenberger  Video Starten Playknopf
Dr. Doris Steiner-Ehrenberger geht es um die Rückbesinnung der Menschen auf die Geschenke der Schöpfung, den Respekt gegenüber der Natur und die sinnvolle Nutzung der Kräfte und Pflanzen aus der Natur sowie die Anerkennung der Medizinkulturen der Naturvölker. Sie geht in diesem Gespräch auf wesentliche Grundlagen der Gesundheit und Heilung ein und spricht auch über einen ausgesprochen weiblichen Zugang und Weg zu Gesundheit und Heilung. Dr. Doris Ehrenberger stellt einige wesentliche Nahrungsergänzungs- und Naturheilmittel vor, darunter auch so ungewöhnliche wie Reishi 4-Sorten-Extrakt, Baobab-Fruchtpulver; natürliche Vitamin-B-Komplexe aus Quinoa und Krill-Öl, das noch höherwertige Omega 3-Fettsäuren als Fischöl enthält. Schließlich ruft sie dazu auf, dass wir noch bewusster und eigenverantwortlicher mit unserer Gesundheit im Zusammenspiel mit den wirklich natürlichen Gaben von Mutter Erde umgehen.

2016 4 cover LEBE natürlich - das Magazin für Natur und Therapie
...eine Initiative des Vereins Netzwerk Gesundheit. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema "Einsatz von Natursubstanzen" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jahresabonnement: Durch eine Mitgliedschaft beim Verein Netzwerk Gesundheit erhalten Sie das Magazin viermal jährlich frei Haus geliefert! Der Beitrag für eine Jahresmitgliedschaft beträgt lediglich € 20,- im Jahr.
Interesse? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Das LEBE natürlich Magazin zum download!

Drucken

Zink - Regeneration für Mensch und Tier

Es gibt mindestens 300 gute Gründe, warum man auf seinen Zinkspiegel achten soll. Denn so viele Enzyme bestimmt Zink entscheidend mit, wobei jedes einen anderen Lebensvorgang im Körper steuert. Damit erhält Zink eine Schlüsselposition für die Gesundheit insgesamt, fehlt aber viel mehr Menschen als man hinlänglich annimmt. Zink ist daher mit Sicherheit ein "Missing Link" der Gesundheit. Erst die letzten Jahrzehnte Forschung brachten ansTageslicht, dass bei Zinkmangel viele Symptome in Richtung Krankheit weisen, eine gute Versorgung mit Zink hingegen zu Regeneration, Leistungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit des gesamten Körpers beiträgt.

weiterlesen...

Drucken

Nebenhöhlenentzündung: Alle Jahre wieder?

Wenn aus jedem harmlosen Schnupfen eine hartnäckige Entzündung der Stirn- oder Nebenhöhlen wird, dann ist man oft ratlos. Dabei gibt es rasche Hilfe aus der Natur, die so manches Antibiotikum erspart. Wichtig ist auch, nicht das Falsche zu tun. Denn eine Entzündung im sensiblen Kopfbereich könnte zu schwerwiegenden Folgen führen. Wer enge Nasengänge oder eine verkrümmte Nasenscheidewand hat, ist anfälliger für eine verstopfte Nase, Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen als Menschen mit breiter Nase und ungehinderter Nasenatmung.

weiterlesen...

Drucken

Nervenschmerzen - endlich schmerzfrei!

Wie man Nervenschmerzen in den Griff bekommt? Gar nicht, werden viele Geplagte sagen und weiterhin Schmerzmittel nehmen. Doch das stimmt nicht. Es gibt phänomenale Hilfen aus der Natur wie den Hericium Heilpilz. Er regt den Nervenwachstumsfaktor an und hat schon bei so manchem Nervenschaden überraschende Erfolge gezeigt! Nervenschmerzen haben viele Gesichter. Sie können brennen oder stechen, plötzlich oder als Dauerschmerz auftreten.

weiterlesen...

Drucken

Entgiften mit Heilpilzen

Heilpilze sind keine Pflanzen, sondern bilden in der Natur ein eigenes Reich. Spezialisiert auf "Müllabfuhr", entgiften sie ihre Umwelt. Sie saugen auf, zersetzen und filtern alles, was nicht den natürlichen Verhältnissen entspricht. Da sie außerdem die Entgiftungsorgane selbst unterstützen, haben sie vielen anderen Entgiftungsmitteln einiges voraus. Heilpilze sind für vieles bekannt und beliebt. Ein besonderer Auftrag ist aber die Entgiftung. Speziell auch der Schwermetalle.

weiterlesen...

Drucken

Nie wieder Blasenentzündung

Kennen Sie das: Ständiger Harndrang, brennender Schmerz beim Harnlassen, Blut im Harn, in weiterer Folge Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe und Übelkeit? Mehr als 50 Prozent aller Frauen leiden mindestens einmal in ihrem Leben an einer Zystitis. Diese Irritation der Harnblasenschleimhaut gehört zu den häufigsten Erkrankungen der ableitenden Harnwege.
Männer sind meist erst ab dem 60. Lebensjahr davon betroffen.

weiterlesen...