Ethno Medizin  Raum & Zeit
Wulfing von Rohr interviewt Dr. Doris Ehrenberger, Expertin für Naturheilkunde
Video Interview Wulfing Rohr und Doris Steiner-Ehrenberger  Video Starten Playknopf
Dr. Doris Steiner-Ehrenberger geht es um die Rückbesinnung der Menschen auf die Geschenke der Schöpfung, den Respekt gegenüber der Natur und die sinnvolle Nutzung der Kräfte und Pflanzen aus der Natur sowie die Anerkennung der Medizinkulturen der Naturvölker. Sie geht in diesem Gespräch auf wesentliche Grundlagen der Gesundheit und Heilung ein und spricht auch über einen ausgesprochen weiblichen Zugang und Weg zu Gesundheit und Heilung. Dr. Doris Ehrenberger stellt einige wesentliche Nahrungsergänzungs- und Naturheilmittel vor, darunter auch so ungewöhnliche wie Reishi 4-Sorten-Extrakt, Baobab-Fruchtpulver; natürliche Vitamin-B-Komplexe aus Quinoa und Krill-Öl, das noch höherwertige Omega 3-Fettsäuren als Fischöl enthält. Schließlich ruft sie dazu auf, dass wir noch bewusster und eigenverantwortlicher mit unserer Gesundheit im Zusammenspiel mit den wirklich natürlichen Gaben von Mutter Erde umgehen.

2016 4 cover LEBE natürlich - das Magazin für Natur und Therapie
...eine Initiative des Vereins Netzwerk Gesundheit. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema "Einsatz von Natursubstanzen" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jahresabonnement: Durch eine Mitgliedschaft beim Verein Netzwerk Gesundheit erhalten Sie das Magazin viermal jährlich frei Haus geliefert! Der Beitrag für eine Jahresmitgliedschaft beträgt lediglich € 20,- im Jahr.
Interesse? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Das LEBE natürlich Magazin zum download!

Drucken

Der Weg aus der Krise - Histamin-Intoleranz Teil 2

Wer eine Histaminintoleranz hat, ist von Stress noch stärker betroffen als andere. Denn infolge der Histamin-Abbauschwäche werden vermehrt Stresshormone ausgeschüttet. Solange das Leben in ruhigen Bahnen verläuft, mag das noch kein Problem darstellen. In Lebenskrisen schlittern Histaminintolerante aber noch schneller in Stressfolgeerkrankungen als andere Stressgeplagte. Betroffene gelten oft als Hypochonder, weil trotz moderner Diagnostik weder auf Stresshormone noch auf die Histaminthematik geachtet wird.
Die gute Nachricht für alle Betroffenen: Hilfe ist möglich!

weiterlesen...

Drucken

Schulstress

Immer wenn das Zentralnervensystem Gefahr wahrnimmt, wird der Körper durch Ausschüttung von Stresshormonen befähigt, schnell zu flüchten, zu kämpfen oder sich tot zu stellen. Im Klassenzimmer ist das denkbar ungünstig. Wenn bei Angst vor Mathe alles Blut in den Beinen statt im Kopf zirkuliert, wenn man mit Tunnelblick einen Fluchtweg sucht statt sich auf Formeln zu konzentrieren, wenn man angesichts langer Gleichungen nur mehr verwirrt ist, dann sind die Stresshormone „schuld" daran. Doch es gibt Hilfe aus der Natur!
Natursubstanzen lassen uns mit Stress besser umgehen und verschiedene Mikronährstoffe sind sogar elementar für bessere Nerven.

weiterlesen...

Drucken

Natursubstanzen in der Tiermedizin

Man muss nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schießen. Oft kann Tieren mit denselben sanften Naturmitteln geholfen werden wie dem Menschen. Überraschenderweise gibt es sogar bei einigen schweren Erkrankungen Chancen auf Heilung. Speziell bei neuen Erregern gegen die es kaum Behandlungsmöglichkeiten gibt.

weiterlesen...

Drucken

Übersicht: Natursubstanzen bei Stress und Erschöpfung

Mit Natursubstanzen kann man die Ursachen für Stress nicht abstellen, dazu gibt es viele Methoden aus dem therapeutischen Bereich. Doch Natursubstanzen können Stress leichter, erträglicher und weniger schädlich machen.
Wer weniger Stress empfindet, lernt leichter und hat mehr Energie. Wem es innerlich besser geht, der nimmt vieles nicht mehr so tragisch. Wer mit den bei Stress besonders geforderten Mikronährstoffen gut versorgt ist, ist den Anforderungen in jeder Hinsicht besser gewachsen. Dieselben Natursubstanzen, die bei Stress günstig sind, sind es meist auch bei einer Erschöpfung der Nebennieren. Die Übergänge sind fließend.

weiterlesen....

Drucken

Agaricus - Der Sonnenpilz aus Brasilien

Der Sonnen- oder Mandelpilz ist seit langem als Speisepilz in Verwendung. Eine schmackhafte Champignonsorte, wie es viele gibt, möchte man meinen. Dennoch ist er etwas ganz besonderes! "Göttlicher Pilz" oder "Pilz des Lebens" nennen ihn die Brasilianer und das kommt nicht von ungefähr. Der ABM, wie er bei uns kurz genannt wird, enthält die höchste Konzentration von immunfördernden Polysacchariden, die in Pilzen überhaupt vorkommt. Er ist daher ein echter Heil- oder Medizinalpilz für Mensch und Tier.

weiterlesen...