natursubstanzen header 1

Darmdysbiosen

(in Frage kommende Mittel, ideal: energetisches Austesten)


Lactobac Darmbakterien Kps
Tagesdosierung: 1-2 Kps
Wirkung: Für die gesunde Darmflora, unterstützt gegen Schadbakterien, Viren, Pilze und fördert die Verdauung.


Hericium Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 2x2 bis 3x2 Kps
Wirkung: Regeneriert den Magen-Darmbereich, saniert die Darmflora, kräftigt und schützt die Schleimhäute im Darmbereich, gegen Viren, Bakterien, Pilze.


Grapefruitkernextrakt Kps
Tagesdosierung: 3x2 Kps
Wirkung: Bei Schadbakterien, Viren und Pilzen.


Papayablatttee
Tagesdosierung: 3 El auf 1 l, halbe Stunde kochen oder aufbrühen und 10 Minuten ziehen lassen
Wirkung: Das Enzym Papain bricht die Fasern von Fleisch auf und beschleunigt die Verdauung, damit keine Blähungen durch Fäulnisprozesse entstehen. Papayablatttee baut außerdem Entzündungsund Stoffwechselprodukte schneller ab, reinigt den Darm, entsäuert, fördert Darmflora und Immunsystem und saniert insgesamt das Milieu im Verdauungstrakt.


Vulkanmineral Plv
Tagesdosierung: 2x1 Messerspitze in viel Wasser
Wirkung: Wirkt als unverdaulicher, nicht blähender Ballaststoff, der die Darmtätigkeit fördert, Gifte eines gestörten Darmmilieus (Gifte von Bakterien und Pilzen, Fäulnis- und Gärungsgifte) bindet und entsäuert.


Baobab Plv
Tagesdosierung: 2 El und mehr
Wirkung: Hervorragender Ballaststoff, präbiotisch, probiotisch, reinigt, bei Schadbakterien, Durchfall.


Gerstengras
Tagesdosierung: 15 Kps
Wirkung: Harmonisiert die Verdauungstätigkeit, verbessert das Darmmilieu. Nicht bei Glutenunverträglichkeit.

Zum Seitenanfang