natursubstanzen header 1

Appetitausgleich

(in Frage kommende Mittel, ideal: energetisches Austesten)

Moringa Kps
Tagesdosierung: 3x2 bis 3x3 Kps
Wirkung: Moringa sorgt aufgrund von scharfen und zugleich bitteren Senfölglycosiden für Anregung der Verdauung, Hemmung des Appetits und besseres Sättigungsgefühl

Grapefruitkernextrakt Kps
Tagesdosierung: 2x3 Kps statt normalerweise 3 Kps
Wirkung: Dämpft Hungergefühl und fördert Verdauung durch Bitterstoffe, regt Fettverbrennung an

Papayablatt Tee oder Kps
Tagesdosierung: 2x2 Kps oder 3 El auf 1 l, halbe Stunde kochen oder aufbrühen und 10 Minuten ziehen lassen
Wirkung: Hilft schnell bei Appetitlosigkeit und Abmagerung infolge Krebs und sorgt für Gewichtszunahme bei Abmagerung. Andererseits helfen seine Enzyme auch bei Übergewicht

Shiitake Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Bremst Heißhunger, wirkt aber auch gegen Kachexie bei Krebs

Pleurotus oder Coriolus Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Wirkt appetitausgleichend, reduziert Hunger. In der TCM bei Milz-Qi-Schwäche, Feuchtigkeit und blockiertem Qi

Astragalus + Goji Beeren + Angelica sinensis Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Baut Milz-Qi auf, bei Milz-Qi-Mangel fehlt der Appetit

Enzyme Kps
Tagesdosierung Verdauung: 3 Kps zur Mahlzeit bis zu 3x3
Tagesdosierung Entzündungen: 3 Kps zwischen den Mahlzeiten bis zu 3x3
Nach acht Wochen Pause empfohlen
Wirkung: Enzyme haben entschlackende und appetithemmende Wirkung, helfen beim Gewichtsabbau

CBD-Öl
Tagesdosierung: Für 10% igen Extrakt: Geringe Dosierung 1 Tr. pro 20 kg Gewicht, mittlere Dosierung 8 Tr. bei 70 kg Gewicht, hohe Dosierung 20 Tr. bei 70 kg Gewicht
Wirkung: Bremst den Appetit. Cannabinoide sind deshalb so interessant, weil der Körper dafür zwei wichtige Rezeptoren hat, die Teil des sogenannten Endocannabinoid-Systems sind, das zur Regulierung von Körperabläufen dient. Es kann nicht nur über körpereigene Stoffe, sondern auch über Cannabinoide beeinflusst werden. Sie unterstützen die Homöostase. Endocannabinoide greifen beispielsweise in die Systeme ein, die Blutdruck, Körpertemperatur und den Spannungszustand der Muskeln regulieren. Die Wahrnehmung von Angst und Schmerz sowie Erregungszustände werden von diesem Teil des menschlichen Nervensystems geleitet, ebenso Immunsystem, speziell sein Umgang mit Entzündung, Stimmungslage (Belohnung), Gedächtnis, Lernvermögen, die Regulation von Appetit, Schlaf und Herzfrequenz, Knochenwachstum, Haut und Darmaktivität

Mate Tee
Tagesdosierung: 1 bis 3 Tassen
Wirkung: Reduziert Hungergefühl, versorgt mit Mineralstoffen, B-Vitaminen, Antioxidantien

Ingwer Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Ingwer reduziert Hunger
 
Vitamin B-Komplex aus Quinoa Kps
Tagesdosierung: 2 Kps
Wirkung: Einige B-Vitamine sind fürs Abnehmen unverzichtbar, etwa B6, B2 und B3. Fettabbau, Sättigung und Balance des Blutzuckerspiegels hängen damit zusammen

Tausendguldenkraut Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Bei Appetitschwankungen, Appetitlosigkeit, Bitterstoffe regen Verdauungssäfte an, fördern Sättigungsgefühl und helfen auch bei Übergewicht

Akazienfaser Pulver
Tagesdosierung: 2 El und mehr
Wirkung: Ballaststoffe dämpfen das Hungergefühl

Baobab Pulver
Tagesdosierung: 2 El und mehr
Wirkung: Ballaststoffe dämpfen das Hungergefühl

Rosmarin Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Verbessert Verdauung und Appetit, erleichtert bei Blähungen und Völlegefühl

Brahmi Kps
Tagesdosierung: 2 Kps
Wirkung: Bei hohen Dosierungen steigert sich der Appetit

Mariendistel + Artischocke Kps
Tagesdosierung: 2 Kps
Wirkung: Der Hauptwirkstoff der Mariendistel – Silymarin – schützt die Leberzellen, unterstützt die Fettverdauung, hilft bei vermindertem Gallenfluss, der Appetit wird angeregt
Zum Seitenanfang