natursubstanzen header 1

Gallenschwäche/-stau

(in Frage kommende Mittel, ideal: energetisches Austesten)

Mariendistel + Artischocke Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Reinigt und regeneriert die Leber durch Bitterstoffe und Cynarin, fördert den Gallenfluss und damit auch die Fettverdauung, senkt Blutfette wie Cholesterin und Trigylceride, auch bei Gallenstau

Löwenzahnwurzel Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Löwenzahn regt aufgrund seiner Bitterstoffe Magensäfte und Gallensäuren an. Der Wirkstoff Cholin wirkt galle und darmfördernd

Chaga Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Reduziert überschüssiges Fett, regt die Gallensäuren an, reinigt die Leber von Giftstoffen, schützt durch seine antioxidative Wirkung die durch freie Radikale gefährdete Leber

Reishi oder Cordyceps oder Maitake oder Agaricus Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 3x1 bis 3x2 Kps
Wirkung: Vitalpilze sind günstig bei allen Leber- und Gallenbeschwerden, wirken stärkend auf die Meridiane

Tausendguldenkraut Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Bitterstoffe fördern den Gallenfluss, auch bei Gallenkolik
 
Ingwer Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Fördert den Gallenfluss, verbessert die Verdauung, bei schwachem Verdauungsfeuer

Curcuma Kps
Tagesdosierung: 3x2 Kps
Wirkung: Entzündungshemmend, fördert den Gallenfluss und damit die Fettverdauung

Grapefruitkernextrakt Kps
Tagesdosierung: 3 bis 6 Kps
Wirkung: Fördert den Gallenfluss durch Bitterstoffe

Rosmarin Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Stimuliert durch Bitterstoffe den Gallenfluss, hilfreich bei angespannter Galle, Blähungen, Völlegefühl, schwacher Fettverdauung

Vitamin D3 + K2 liposomal
Tagesdosierung: 1x1 ml
Wirkung: Bei Gallenschwäche kommt es häufig zu Vitamin D Mangel

Zum Seitenanfang