natursubstanzen header 1

Würmer

(in Frage kommende Mittel, ideal: energetisches Austesten)

Artemisia annua Kps
Tagesdosierung: chronisch/vorbeugend 1x4 Kps, akut 2x8 Kps
Wirkung: Reichert das Blut mit Sauerstoff an und tötet somit die Würmer ab

Tulsi Tee, Indisches Basilikum
Tagesdosierung: 2 bis 4 Tassen
Wirkung: Tulsi ist wurmtreibend

MSM Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: MSM, eine natürliche Schwefelverbindung, wirksam gegen diverse Parasiten

Papayablatt Tee oder Kps
Tagesdosierung: 2x2 Kps oder 3 El auf 1 l, aufbrühen und 10 Minuten ziehen lassen
Wirkung: Hervorragend bei Würmern, verdaut Fremdeiweiß

Cordyceps oder Coriolus oder Agaricus oder Pleurotus Vitalpilz Kps
Tagesdosierung: 2x2 bis 3x2 Kps
Wirkung: Antiparasitäre Wirkung

Shilajit Huminsäure Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Huminsäuren sind - ähnlich der Aktivkohle - sehr bindungsfreudig und haben eine große Oberfläche. Damit binden sie Schadstoffe und Gifte wie Schwermetalle oder Pestizide, verdrängen etwa schädliche Bakterien, Viren, Pilze (wie Candida) oder Parasiten und entgiften deren giftige Stoffwechselrückstände im Darm

Tausendguldenkraut Kps
Tagesdosierung: 3x1 Kps
Wirkung: Bei Wurmbefall

Aloe vera Kps
Tagesdosierung: 2x1 Kps
Wirkung: Das Polysaccharid Acemannan hemmt das Anheften von Bakterien an die Zelle und hindert sie so am Eindringen, andererseits hängt es sich selbst an Erreger. Das bemerkt das Immunsystem und aktiviert Makrophagen (Fresszellen), Antikörper und Killerzellen. Acemannan wird sogar in jede Zellmembran eingelagert, wo es die Widerstandskraft gegen Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze erhöht. Alternative, wenn man Vitalpilze nicht verträgt

Zum Seitenanfang