natursubstanzen header 1

Buntnessel Kur (klein)

Natursubstanzen zum gesunden Abnehmen

Buntnessel | Curcuma

Basisprodukt dieser einmonatigen Abnehmkur ist die Buntnessel, deren Hauptwirkstoff Forskolin beim gesunden Abnehmen hilft. Das enthaltene Curcuma stärkt die Leber. Das ist wichtig, denn Fettdepots verwendet der Körper als Müllhalde für sämtliche Giftstoffe, die er nicht sofort ausscheiden kann Durch das Öffnen von Fettdepots gelangen viele Giftstoffe in die Blutbahn und sollten von der Leber entgiftet werden. Zusätzliches Chrom unterstützt bei der Blutzucker­balance.

Gestützt auf Studien, die die Gewichtsabnahme wissenschaftlich nachwiesen, wurde der patentierte Bunt­nessel-Extrakt 2001 zum Innovationsprodukt in den USA gekürt. Das Beachtliche an der Buntnessel: das Körperfett verringert sich, die Muskelmasse hingegen bleibt bestehen. So ist es möglich, den Body Mass Index zu verbessern und gezielt Fettdepots an Taille und Bauch abzubauen ohne gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Diäten, die große Gewichtsabnahmen ermöglichen, machen das hingegen auf Kosten des Wasserhaushalts und der Muskulatur des Körpers. Sie sind meist weder gesund noch von anhaltendem Effekt. Denn zur Kalorienverbrennung wird Muskelmasse benötigt. Abnehmerfolge sind also nicht mit der Waage allein messbar, sondern viel besser mithilfe der Fettmessung dokumentierbar.

Buntnessel kann auch im zunehmenden Alter wieder eine jugendliche Fettverbrennung ermöglichen. Sie verringert die Synthese von Fettgeweben (Aufbau von Fettdepots), erhöht die Lipolyse (Freisetzung von Fettdepots) und den Grundumsatz, indem es nicht nur die Produktion des Schilddrüsenhormons T4 sowie des Wachstumshormons anregt, sondern auch die Sensibilität der Rezeptoren für am Abnehmen beteiligte körpereigene Hormone erhöht. Das geschieht durch Aktivierung des Enzyms Adenylat-Zyklase und durch Erhöhung des zyklischen Adenosin-Mono­phosphat (AMP). Sie sind auch als cAMP bekannt – bedeutsame körpereigene Boten­stoffe, die Entzündungen reduzieren, den Blutdruck vermindern, die Bronchien erweitern und ver­schiedene Hormonsysteme regulieren.

Außerdem gibt es eine Reihe von weiteren positiven Effekten auf die Gesundheit und nachweislich keine negativen Wirkungen auf Stoffwechselparameter, Blutfette, Muskeln und Leber, Elektrolyte, Rote Blutkörperchen, Hormone, Herzrate, Blutdruck u. ä. Etwa fördert Buntnessel auch die Energiegewinnung in den Zellen, was Erschöpfung beim Abnehmen entgegenwirkt. Sie unterstützt bei Depressionen, was zu einer besseren Gemütsverfassung beiträgt.

  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Herzschwäche
  • Energieproduktion in den Zellen
  • Stärkt das Herz
  • Fördert Durchblutung
  • Entzündungen
  • Erhöhtem Augeninnendruck (Grünem Star)
  • Harnwegsinfekten
  • Bei Regelschmerzen
  • Erektionsstörungen
  • Chronischen Atemwegserkrankungen
  • Erhöhtem Blutzucker
  • Verdauung
  • Bräune anregend, Hautkrebs vorbeugend

Aminosäuren I

Von den insgesamt 25 Aminosäuren, die unser Körper benötigt, können wir einen Teil selbst herstellen, acht jedoch sind essentiell und müssen – bei erhöhtem Bedarf – im richtigen Verhältnis zueinander und lückenlos täglich von außen zugeführt werden, da sie nicht über längere Zeit gespeichert werden können. Manche sind fürs Abnehmen von Bedeutung.

L-Valin: stabilisiert beim Fasten den Blutzuckerspiegel, reduziert Hunger, zusammen mit Phenylalanin und Methionin wichtig beim Abnehmen

L-Phenylalanin: bei depressiven Verstimmungen, für verschiedene Hormone (Schilddrüse, Schlaf, Stress, Bauchspeicheldrüse), bei Übergewicht zum Abnehmen, bei Sucht und Schmerzen.

L-Methionin: baut Gluhathion auf, das für die Entgiftung, auch Schwermetallausleitung, benötigt wird, günstig bei Leberschäden, Depression, Müdig­keit und Arteriosklerose, wichtig für Haut, Haare, Nä­gel, den Aufbau von Vitamin B12 und die Verfüg­barkeit von Selen, günstig beim Abnehmen. Methionin unterstützt den Histaminabbau (Allergien).

L-Tryptophan: bei Depression, regt die Serotoninproduktion an, bei Schlafstörungen, günstig zur Gewichtsabnahme. Tryptophan ist die Vorstufe des Serotonins, das als Wohlfühlhormon am Ess- und Trinkverhalten und am Sättigungsgefühl beteiligt ist, es stabilisiert die Nerven und sorgt für ruhigen Schlaf – und das ist wichtig zur Bildung des Wachstumshormons (STH). Dieses Hormon wird im Schlaf produziert, es steigert die Eiweißsynthese und fördert den Fettabbau. Übergewichtige zeigen charakteristischerweise niedrige STH-Werte, wodurch das Abnehmen erschwert wird.

  • Energieproduktion
  • Muskelaufbau
  • Regeneration der Schleimhäute (Antibiotika, Colitis, Unverträglichkeiten, Allergien)
  • Thymus, Bildung von T-Lymphozyten und weißen Blutkörperchen
  • Gewebsaufbau, Knochenaufbau, Wachstum, Hormonbildung
  • Immunsystem

Aminosäuren III

L-Carnitin: hat eine Schlüsselfunktion bei der Fettverbrennung und wirkt positiv auf die Energiegewinnung. Carnitin verbrennt Fett, regt trägen Stoffwechsel an.

L-Arginin: Arginin unterstützt beim Abnehmen, indem es wie Glutamin die Freisetzung des Wachstumshormons stimuliert.

L-Cystein: schützt unter anderem den Hypothalamus, wo sämtliche Hormone hergestellt werden. Ist er geschädigt, kann das zur Appetitsteigerung führen.

L-Tyrosin: aus Jod und L-Tyrosin wird das Schilddrüsenhormon T4 gebildet, das bei Schilddrüsenunterfunktion, die mit Gewichtszunahme ver­bunden ist, reduziert ist. Tyrosin erhöht die Leis­tungsfähigkeit und bestimmt die Höhe des Grund­umsatzes – somit die Gewichtsabnahme.

  • Thrombosen
  • Bluthochdruck
  • Cholesterin
  • Schlechter Durchblutung
  • Immunsystem
  • Diabetes
  • Stress, wirkt Eiweißabbau entgegen
  • Homocystein
  • Glutathionbildung (Antioxidans der Zelle)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschwäche
  • Bildung von Gallensäuren

Tabuthema Männergesundheit

Tabuthema Männergesundheit

Nahezu jeder Mann, der ein hohes Alter erreicht, bekommt irgendwann eine gutartige Vergrößerung der Prostata. Sie beginnt bereits ab dem 30. bis 45. Lebensjahr und schreitet langsam fort. Rechtzeitig gegensteuern heißt, nicht erst abzuwarten bis die typischen Symptome auftreten. Schließlich steht Prostatakrebs heute an erster Stelle bei K...

weiterlesen...

Erfahrungen mit Natursubstanz…

Baikal Helmkraut

Bei Covid-19 und anderen viralen Erkrankungen hat sich die Mischung Baikal Helmkraut mit Andrographis extrem gut bewährt. Oft konnte Ansteckung verhindert werden und die Verläufe bei Infizierten waren symptomlos oder mild. Selbst wenn die Mischung erst auf dem H...

weiterlesen...

Kolloidale Fullerene

Kolloidale Fullerene

Sie sind „die“ Superantioxidantien schlechthin und 1000fach wirksamer gegen oxidativen Stress als sämtliche Radikalfänger, die wir aus der Nahrung kennen. Fullerene sind erst spät entdeckte Moleküle mit 60 Kohlenstoffatomen, angeordnet in der vollendeten Form ei...

weiterlesen...

Omega-3-Fettsäuren aus Mikroa…

Mikroalge

In Zeiten großer Belastungen der Weltmeere suchen immer mehr Menschen nach veganen Omega-3-Quellen alternativ zu Krill oder Fisch. Es gibt allerdings nur eine einzige, die der Wirkung der tierischen Omega-3-Fettsäuren nahekommt: Das Öl der Mikroalge Schizochytri...

weiterlesen...

Vom Wert des Brotes

Brot

Kaum jemand erinnert sich noch an die Zeit, als Brot noch Brot war und Brotbacken ein langsamer, ruhevoller Prozess. Als man noch Zeit für die Teigführung hatte, die Schritte der Fermentation gewissenhaft verfolgte und so ein bekömmliches, lange haltbares, stets...

weiterlesen...

Oreganoöl - Heilkraft aus Gri…

Oreganoöl

Nie hätten wir gedacht, dass unsichtbare Feinde unser Leben so lahmlegen könnten, wie es zu Corona-Zeiten geschieht. Es gibt jedoch noch weit mehr Erreger, die dem Menschen gefährlich werden können. Bakterien, Pilze und Parasiten sind oftmals ebenso alles andere...

weiterlesen...

Sternanis - Neue Erkenntnisse…

Sternanis

Dass man mit dem Sternanis einen Schnupfen oft noch stoppen und sogar eine Grippe verhindern kann, ist für viele schon eine Selbstverständlichkeit. Das beliebte Gewürz und Heilmittel der thailändischen und chinesischen Medizin beeinflusst darüber hinaus aber noc...

weiterlesen...

Was ist dran am Curcumin?

Curcumin

Curcuma ist in aller Munde, entspricht voll den modernen Prinzipien gesunder Ernährung und ist als verdauungsförderndes Gewürz ganz im Trend. Aber wie sieht es mit Curcumin aus? Über den Hauptwirkstoff der Curcumawurzel hört man einerseits Wunderbares, während m...

weiterlesen...

Natursubstanzen in der Tierme…

Tiermedizin

Natursubstanzen wirken nicht nur beim Menschen, viele sind auch in der Tiermedizin sehr bewährt. Warum also nicht genauso bei Tieren wie Hund, Katze und Pferd mit Natursubstanzen vorbeugen bzw. sogar heilen? Diese Serie profitiert von unseren 13 Jahren Erfahrung...

weiterlesen...

Vitamin B-Mangel - Ursachen …

Vitamin B-Mangel - Ursachen

Kopfschmerzen, die nicht vergehen wollen? Taubheitsgefühle, Krämpfe oder ständige Übelkeit? Nervosität und Schlafprobleme oder Haarausfall? Der Vitamin B-Komplex aus acht lebenswichtigen Vitaminen hat Schlüsselfunktion für unsere Gesundheit und spielt daher bei ...

weiterlesen...

Vitamin B-Mangel - So kommt e…

Vitamin B-Mangel

Theoretisch dürfte es außer Vitamin B12-Mangel keine größeren Defizite bei unserer Ernährungslage geben. Doch die Realität schaut oft ganz anders aus. Das hat vielfältige Gründe, mit denen kaum jemand rechnet! Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger weiterlesen...

weiterlesen...

Long Covid-19 und Vitamin B-M…

Long Covid-19

Man hört immer wieder und zu Recht von der Bedeutung einer guten Versorgung mit Vitamin D, Vitamin C und Zink in Zusammenhang mit COVID-19. Und was ist mit den B-Vitaminen? COVID-19 verursacht eine Vielzahl von neurologischen Störungen, mit denen Genesene oft no...

weiterlesen...

Tipps für sonnenfitte Haut - …

Tipps für sonnenfitte Haut

Es ist schwer, bei Sonnenschein richtig schlechte Laune zu haben. Die Sonne tut gut, belebt und ist gesund für den Körper. Bleibt jedoch die Frage: Was ist mit dem schmerzhaften Sonnenbrand, dem Risiko schnellerer Hautalterung oder von Hautkrebs? Wir stellen uns...

weiterlesen...

Große Hitze - Wenn der Kreisl…

Große Hitze

Sie kommen gerade wieder, die richtig heißen Tage. Glücklich, wer sie unbeschwert genießen kann. Denn so manchem macht die Hitze gehörig zu schaffen. Kreislaufprobleme mit Schwindel, Kopfschmerzen und Schweißausbrüchen sind keineswegs eine Seltenheit. Von Dr. ph...

weiterlesen...

Die Aloe vera - Wüstenlilie m…

Aloe vera

Wussten Sie, dass die Aloe vera als eine der ganz großen ayurvedischen Arzneipflanzen gilt? Wir kennen sie ja hauptsächlich für die äußerliche Pflege der Haut und innerlich für den Darm und das Immunsystem – lauter großartige Einsatzbereiche für die Aloe! Doch s...

weiterlesen...

Mikrozirkulation - Wie kann m…

Mikrozirkulation

Die Gesundheit von Arterien und Adern genießt bei der ärztlichen Vorsorge große Aufmerksamkeit. Die kleinen Gefäße hingegen werden vernachlässigt. Dabei kann eine gestörte Blutzirkulation in den Kapillaren viele Beschwerden hervorrufen und – weil auch sie betrof...

weiterlesen...

Haarige Zeiten - Haarwachstum…

Haarige Zeiten

Wie unsere Haare beschaffen sind und wie schnell sie wachsen, ist an sich genetisch festgelegt. Dennoch sind schöne Haare nicht allein Schicksal. Selbst für Haarausfall bei Männern gibt es Lösungen aus der Natur. Zwei Vitalpilze fördern das Haarwachstum ganz auß...

weiterlesen...
Zum Seitenanfang