natursubstanzen header 2

Energie
Energie

Adaptogene sind Natursubstanzen, die uns gegenüber Stress widerstandsfähiger machen. Sie normalisieren die Stressreaktionen des Körpers, verbessern gleichzeitig die körperliche Leistungsfähigkeit und mentalen Funktionen. Adaptogene machen also in jeder Hinsicht fit. Dabei stehen sie aber völlig im Gegensatz zu Stimulantien wie Energy drinks, Kaffee, Cola oder Ice-Tee. Diese „Aufputschmittel“ sind keine echten Muntermacher, sondern Energieräuber, da sie den Energieverbrauch des Körpers sogar noch erhöhen. Wer tatsächlich nachhaltigen Aufbau sucht, sollte deshalb zu etwas anderem greifen, um die nötige Energie für den Tag aufzubringen.

Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

weiterlesen...

 

Nitrat
Nitrat

Krebserregendes Essen und die Behörden tun nichts dagegen? Kann man sich zwar nicht vorstellen, ist aber so. Nitritpökelsalz beispielsweise wird durch Umwandlung im Körper krebserregend, dennoch darf es eingesetzt werden, sogar in Biowaren. Da hilft nur eins: Drastisch reduzieren! Insbesondere gepökeltes Fleisch, gepökelten Fisch und vor allem Wurstwaren. Gemüse und Trinkwasser können ebenfalls mit Nitrat belastet sein, das im Körper zu Nitrit umgewandelt wird. Erfahren Sie, wie Sie Nitrat, Nitrit und Nitrosamine sowie das damit verbundene Krebsrisiko reduzieren.

Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger und Sarah Ehrenberger

weiterlesen...

 

Harnsäure
Harnsäure

Der Blutbefund trifft ein und das Erstaunen ist groß: Der Harnsäurewert ist deutlich erhöht! Wie? Warum? Und was dagegen tun? Zu hohe Werte können genetisch bedingt sein oder mit einer Erkrankung in Verbindung stehen. Häufig ist die Ursache jedoch in der Ernährung und Lebensweise zu suchen.

Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

weiterlesen...

Prädiabetes
Prädiabetes

Diabetes mellitus Typ 2 - der „Altersdiabetes“ - entsteht nicht plötzlich und oft schon früher, als man vermutet. Diese Form der Zuckerkrankheit kündigt sich durch Warnzeichen an, die häufig übersehen werden. Lesen Sie, was frühzeitig gegen die Zuckerkrankheit helfen kann.

Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

weiterlesen...

 

Sternanis
Sternanis

Der Herbst steht vor der Türe und damit die Erkältungsgefahr. Der Sternanis bläst Husten und Schnupfen weg, entbläht bei Bauchweh und entkrampft bei muskulärer Anspannung. Aber wann ist das beliebte Gewürz in Kapseln nicht geeignet? Wichtig ist zu wissen, dass der Sternanis zwar im Anfangsstadium einer Erkältung genial helfen kann. Wenn allerdings aus der ursprünglichen Kälte Hitze wird, weil Entzündung und Fieber hinzukommen, sind andere Natursubstanzen wirkungsvoller.

Von Dr. phil. Doris Steiner-Ehrenberger

weiterlesen...

Zum Seitenanfang